Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Evergreens Webradio.

Über die Oldies der 60-80er Jahre im Radio

Auf unserem Evergreens Stream spielen wir für Dich die besten Songs der 60er, 70er und 80er - drei Jahrzehnte, die Musikgeschichte geschrieben haben.

Du sehnst dich nach der guten, alten Zeit zurück? Du bist zu den Klängen von Wave, Disco oder Rock aufgewachsen? Die Beatles, ABBA und Michael Jackson lassen Dein Herz höherschlagen? Dann bist Du beim Evergreens Stream genau richtig! Schalte unser Webradio ein.

Hier ist für jeden das Richtige dabei: Künstler, die Stadien gefüllt haben. Melodien, die in den Köpfen geblieben sind. Songs, die eine ganze Generation geprägt haben. Lass Dich mitnehmen auf eine Reise durch eine Zeit, die auch noch heute viele Künstler inspiriert. Von der Beatszene, über Woodstock bis hin zu atemberaubenden Musikvideos - die 60er, 70er und 80er schafften Meilensteine der Musikgeschichte. Wir haben für Dich Oldies und Klassiker im Angebot, die noch immer zum Mitsingen einladen.

Dir fehlt ein Song? Kein Problem! Mit der Musikwunsch-Funktion bestimmst Du das Programm! Du hast die Auswahl aus einer großen Menge an Hits aus drei Jahrzehnten. Ob Zuhause oder im Büro, ob am Tag oder in der Nacht - mit deinen Musikwünschen entscheidest du, was in unserem Evergreens Stream läuft. Unser vollautomatisches System nimmt deinen Wunsch ganz einfach entgegen. Bei uns bist du der Senderchef!

Die 60's - Politik und Musik

Die Beatles, Bob Dylan und die Rolling Stones - sie alle zählen zu den Idolen der Sechzigerjahre. Das Jahrzehnt war vor allem geprägt von vielen politischen Veränderungen. In Deutschland wurde im Jahr 1961 die Berliner Mauer errichtet, zudem erreichten die Studentenproteste ihren Höhepunkt. Durch die Kubakrise und den Vietnamkrieg stand die Welt am Rande des Dritten Weltkrieges, während Hoffnungsträger wie John F. Kennedy und Martin Luther King Attentaten zum Opfer fielen. Die Bürgerrechtsbewegung der schwarzen Bevölkerung der USA machte sich auch in der Musik bemerkbar. Künstlerinnen wie Diana Ross und Aretha Franklin wurden zu Stars und belebten Soul und Blues wieder. Das mittlerweile legendäre Label Motown steht für den Sound einer gesamten Generation. Künstler in den Bereichen R&B, Soul und Pop verkauften Millionen von Tonträgern. "Respect" von Aretha Franklin aus dem Jahr 1967 wurde zur Hymne der afroamerikanischen Befreiungsbewegung.

Nach dem Schrecken des Zweiten Weltkrieges war das Interesse der Bevölerung an einem neuen Krieg gering. Aus Protest gegen bürgerliche Zwänge und den Vietnamkrieg entstand in San Francisco die Hippiebewegung, die später Ende im sagenumwobenen Woodstock-Festival gipfelte. Gemeinsam wurde sich gegen Gewalt und für eine friedliche Zukunft verschworen. Personen des öffentlichen Lebens wie Muhammad Ali, aber auch Musiker wie Bob Dylan positionierten sich öffentlich gegen den Krieg. "Blowin' in the Wind" wurde zu einer Art Hymne der Friedensbewegung, die längst auch Deutschland und den Rest der Welt erreicht hatte.

Niemand konnte sich vor der Beatlemania retten. Die vier Pilzköpfe aus Liverpool eroberten mit Hits wie "Yesterday" und "Hey Jude" die Welt im Sturm. Noch nie hatte man so einen großen Hype erlebt. Die Beatles sorgten damit für ausverkaufte Arenen und erhielten tonnenweise Heiratsanträge. Bis heute gelten Paul, John, George und Ringo als kommerziell erfolgreichste Band der Welt.

Die 70's - Das Rock-Jahrzehnt

Die Siebzigerjahre begannen dann jedoch mit einem Schock. Wegen persönlicher Differenzen lösten sich die Beatles auf, wobei die vier Musiker daraufhin eigene Projekte verfolgten. Ohnehin war die Zeit nun reif für neue Stars am Musikhimmel. Neue Stilrichtungen wie Disco und Hard-Rock eroberten den Markt. Auch von den Musikern Jimi Hendrix, Janis Joplin und Jim Morrison musste man sich verabschieden. Sie starben allesamt einen grausamen Drogentod und bilden heute mit Brian Jones und Kurt Cobain den sogenannten Klub 27, eine Gruppe von Musiker, die alle im Alter von nur 27 Jahren verstorben sind.

Mit einem gigantischen Konzertmarathon machte der King of Rock 'n Roll auf sich aufmerksam. Von 1969 bis zu seinem Tod 1977 spielte Elvis Presley ganze 1100 Konzerte, davon über 800 im International Hotel in Las Vegas. Im Jahr 1973 kam es in Honululu zu einer Weltpremiere. Elvis' wohl bekanntestes Konzert "Aloha from Hawaii" war das erste live per Satellit ausgestrahlte Konzert eines Solokünstlers.

Ansonsten standen die Siebziger ganz im Zeichen des Rocks. Bands wie Genesis und Pink Floyd waren die Vorreiter des Progressiv-Rocks. Doch mittlerweile entstand auch ein Markt für harte Sounds. AC/DC, Led Zeppelin, Black Sabbath und Deep Purple begeisterten mit ihrem Hard-Rock Massen und sind bis in die Gegenwart erfolgreich. Wenig mit Hard-Rock zu tun hatte dagegen Bob Marley, der dennoch auf der ganzen Welt bekannt und erfolgreich ist. Mit seiner Band The Wailers zählte er ab Mitte der Siebziger zu den unangefochtenen Ikonen des Reggae.

In Deutschland erlebte vor allem die Liedermacherszene einen Aufschwung. Menschen wie Wolf Biermann begeisterten die Hörer mit ihren Texten, zu denen sie sich selbst mit der Gitarre begleiteten. Unvergessen ist auch die Blütezeit des Deutschen Schlagers. Die von Dieter Thomas Heck moderierte ZDF-Hitparade machte so manchen talentierten Musiker bekannt.

Die 80's - Deutsche Musik wird populär

Die Achtziger waren ein Jahrzehnt der Gegensätze, was sich auch in der Musik widerspiegelte. King of Pop Michael Jackson wurde zum absoluten Weltstar, seine Musikvideos zogen damals mehr Menschen vor die Bildschirme und Leinwände als so mancher Hollywoodfilm. In Deutschland erlebte Deutsche Musik einen regelrechten Boom. Die Neue Deutsche Welle sorgte dafür, dass plötzlich wieder zu Musik in der eigenen Sprache getanzt wurde. Teilweise schafften es sogar Künstler wie Nena, auch außerhalb der Bundesrepublik mit ihrer Musik Erfolge zu feiern. Viele Künstler waren tatsächlich nur zur Zeit der Neuen Deutschen Welle erfolgreich. Nur wenige schafften es, auch später noch mit ihrer Musik Schlagzeilen zu schreiben.

Die Popmusik entdeckte in den Achtzigern den Synthesizer für sich. Von einigen wurden sie verschmäht, doch viele lieben noch heute die Hits der Synthie-Pop Ära. Zwar kannte man die Musik schon im vergangenen Jahrzehnt, doch der Boom entstand erst in den Achtzigerjahren. Bands schlossen mit ihrer elektronischen Musik, die durch den Einsatz von Synthesizern einen unverwechselbaren Klang bekam, an die abklingende Disco-Ära an. In den Diskotheken wurde fortan zu Songs von Depeche Mode, Pet Shop Boys und Eurythmics getanzt. Seine Höhepunkte erreichte die Epoche mit Hits wie "Sweet Dreams", "Tainted Love" und "Big in Japan".

Andere widmeten ihre Zeit dagegen dem Metal. Es entstand eine riesige Vielfalt an Substilen, darunter zum Beispiel Trash-Metal und Speed-Metal. Metallica und Iron Maiden wurden zu den Ikonen der Zeit, deren Bandshirts noch heute als modisches Accessiore gelten.

 

Evergreens Stream hören