Tophits

KSHMR – Steckbrief, Songs & Konzerte

today07.08.2019 107

Background
share close

Niles Hollowell-Dhar ist ein amerikanischer DJ und Musikproduzent mit indischen Wurzeln, der im Oktober 1988 in Berkeley im Bundesstaat Kalifornien geboren wurde und sich in der Öffentlichkeit als KSHMR präsentiert. Sein Künstlername ist eine Ableitung des im Norden liegenden indischen Bundesstaates Jammu and Kashmir.

Globale Popularität mit The Cataracs

RadioMonster.FM Webradio - [

Obwohl KSHMR bereits seit dem Jahr 2006 als Solo-Artist in Erscheinung trat, gehörte er zwischen 2003 und 2014 elf Jahre lang dem Musikprojekt The Cataracs an, welches er gemeinsam mit David Benjamin Singer-Vine ins Leben gerufen hatte. Gemeinsam verbuchten sie zahlreiche Hits im internationalen Internetradio, von denen „Like A G6“ (2010, gemeinsam mit Far East Movement) und „Hey Now“ (2013, an der Seite von Martin Solveig) zu ihren Erfolgreichsten avancierten. Vor allem ersteres Stück entwickelte sich zu einem kommerziellen Erfolg, der sich weltweit füNF Millionen Mal verkaufte und u.a. in Neuseeland, Südkorea und in den USA Platz 1 der Charts belegte.

KSHMR auf Solo-Pfaden

Noch im gleichen Jahr, in dem das Musikprojekt The Cataracs für beendet erklärt wurde, enterte KSHMR mit dem Titel „Karate“ die Hitlisten in Belgien und in Frankreich. Dasselbe gelang ihm im Jahr darauf mit dem Stück „Secrets“, das in Zusammenarbeit mit seinem DJ-Kollegen Tiesto und der australischen Sängerin Vassy entstand. Des Weiteren konnten sie sich mit dieser Produktion in den Charts von Finnland, den Niederlanden, Norwegen, Polen, Österreich, Schottland und Schweden platzieren. In den amerikanischen Hot Dance/Electronic Songs erreichten sie den 15. Rang.

Auch als Remixer konnte sich KSHMR parallel zu seiner Karriere als DJ einen Namen machen. So übernahm er diese Tätigkeit beispielsweise für Galantis (2015, „Runaway“), R3HAB und Ciara (2016, „Get Up“) und Hans Zimmer (2018, „Gladiator“). Des Weiteren probierte er sich im Songwriting aus. Hierbei war er vor allem mit dem Titel „Sweat“ erfolgreich, das von dem Rapper Snoop Dogg interpretiert und von David Guetta produziert wurde. Das Stück enterte in mehr als 25 Ländern die Charts und entwickelte sich somit zu einem Welthit. In seiner Funktion als Musikproduzent ist vor allem seine Beteiligung am Debüt-Album von Selena Gomez, „Stars Dance“, aus dem Jahr 2013 zu erwähnen.

Aktuelle Erfolge und Veröffentlichungen

In den letzten Jahren konnte KSHMR weiterhin bedeutende Erfolge verzeichnen. Besonders hervorzuheben sind seine Platzierungen in den DJ Mag Top 100: Im Jahr 2021 belegte er den 11. Platz, was seine anhaltende Popularität unterstreicht. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen zählen die Singles „No Regrets“ (2019, zusammen mit Yves V und Krewella), „Devil Inside Me“ (2019, mit KAAZE und Karra) sowie „Bruk It Down“ (2020, zusammen mit Sak Noel und TxTHEWAY). Diese Tracks fanden sowohl in Online Radios als auch auf Streaming-Plattformen große Beachtung.

Live-Auftritte und Festivalpräsenz

Seit er im Jahr 2015 ankündigte, live aufzutreten, hat KSHMR auf zahlreichen Festivals weltweit gespielt. Seine Shows sind bekannt für ihre spektakulären visuellen Effekte und die Integration von kulturellen Elementen, die seine indischen Wurzeln widerspiegeln. Auf Events wie dem Tomorrowland, Ultra Music Festival und Sunburn Goa hinterlässt er regelmäßig einen bleibenden Eindruck bei den Zuschauern.

Songs von KSHMR im Webradio

Written by: admin

Rate it
0%