Dance

Tony T. – Steckbrief, Songs & Konzerte

today06.07.2024 4

Background
share close

Tony T., bürgerlich Neal Antone Dyer, ist ein britischer Sänger und Rapper, der vor allem durch seine Arbeit mit Projekten wie Beat System und R.I.O. bekannt wurde. Geboren 1971 in London, hat Tony T. im Laufe seiner Karriere zahlreiche Hits veröffentlicht und eine bemerkenswerte Präsenz in der Musikszene bewiesen.

Frühes Leben und Anfänge

RadioMonster.FM Webradio - Tony T.
Neal Antone Dyer, besser bekannt als Tony T., wurde 1971 in London geboren. Seine Eltern stammten beide aus Jamaika, was seine musikalischen Vorlieben maßgeblich beeinflusste. Bereits in jungen Jahren zeigte er großes Interesse an Musik und brachte sich selbst mehrere Instrumente bei, darunter Gitarre, Keyboard, Flöte und Schlagzeug. Mit 14 Jahren begann er, Rap-Texte zu schreiben und trat als DJ in der Breakdance-Szene auf. Im Alter von 16 zog er nach Deutschland und arbeitete als Resident-DJ im Club Gaslight in Mühlheim, während er zugleich eine Ausbildung als Maler und Lackierer absolvierte.

Erfolg mit Beat System und R.I.O.

In den frühen 1990er Jahren gründete Tony T. das Projekt Beat System, unter dessen Namen er mehrere Singles veröffentlichte, darunter “Dance Romance” und “Stay with Me”. Der Durchbruch gelang ihm mit der Coverversion des Liedes “Fresh” von Kool & The Gang, die 1996 in die deutschen Singlecharts einstieg. Ein weiterer Hit folgte mit “Reggaenight”, einer Coverversion des Jimmy-Cliff-Hits. Von 2008 bis 2012 war Tony T. Teil des deutschen Dance-Projekts R.I.O., wo er an internationalen Hits wie “Shine On”, “When the Sun Comes Down” und “Turn This Club Around” beteiligt war. Letzterer erreichte Top-5-Platzierungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Solokarriere und Kollaborationen

Nach seinem Austritt aus R.I.O. im Jahr 2012 startete Tony T. seine Solokarriere und veröffentlichte die Single “Way to Rio”. Es folgten weitere erfolgreiche Kollaborationen mit Künstlern wie Darius & Finlay (“Phenomenon”) und Soulwash (“No Games”). 2013 gründete er die DNGRS Crew zusammen mit dem simbabwischen Rapper Carlprit und den Söhne-Mannheims-Rappern Marlon B. und Metaphysics. Die erste Single der Gruppe erschien im Mai 2013. In den folgenden Jahren arbeitete Tony T. mit zahlreichen Musikern und DJs zusammen und blieb damit beständig in der Musikszene präsent.

Aktuelle Projekte und Erfolge

Seit 2014 hat Tony T. weiterhin an vielen Musikprojekten gearbeitet. Zu seinen jüngsten Veröffentlichungen gehören Songs wie “Just Be My Baby” mit Yunberg und “Going Crazy” mit J7J. Er bleibt ein fester Bestandteil der Dance– und Clubszene, wobei seine Musik regelmäßig in Online Radios gespielt wird. Tony T.s Fähigkeit, sich ständig weiterzuentwickeln und mit unterschiedlichen Künstlern zu arbeiten, hat ihm geholfen, relevant und erfolgreich zu bleiben.

Songs von Tony T. im Webradio

Written by: RadioMonster.FM

Rate it
0%