Tophits

Charli XCX – Steckbrief, Songs & Konzerte

today03.08.2018 106

Background
share close

Charli XCX ist das Pseudonym der britischen Sängerin Charlotte Aitchison, die im August 1992 in Cambridge geboren wurde. Sie ist nicht nur als Sängerin, sondern auch als erfolgreiche Songwriterin bekannt und schrieb unter anderem Texte für Künstler wie Gwen Stefani, Rita Ora und Britney Spears.

Erfolg nach fünfjähriger Flaute

Webradio Steckbrief - Charli XCX

Zwischen 2008 und 2013 brachte die Künstlerin acht Solo-Singles auf den Markt, von denen es lediglich die letzte Veröffentlichung „SuperLove“ zu einer Platzierung in den britischen Charts brachte – sie stieg bis auf den 62. Rang. Erfolgreicher war sie 2012 mit der Kooperation „I Love It“, die mit den Schwedinnen von Icona Pop entstand. Die Nummer avancierte zu einem internationalen Hit und wurde zu einem viel gespielten Stück im Online Radio und Internetradio, welches sich millionenfach verkaufen konnte. Alleine in den USA wurden mehr als zwei Millionen Kopien der europäischen Zusammenarbeit verkauft, wofür die Beteiligten vierfach mit Platin ausgezeichnet wurden.

2014 – IHR Jahr!

Im Februar 2014 veröffentlichte sie mit Iggy Azalea die Nummer „Fancy“, die in Ländern wie Kanada, Neuseeland und auch in den USA die Spitze der Hitlisten erreichte. Alleine in Amerika konnten die beiden Sängerinnen sieben Millionen Einheiten der Single absetzen, wofür sie jeweils sieben mit Platin veredelte Schallplatten erhielten.

Im gleichen Jahr chartete sie mit ihrem Stück „Boom Clap“ rund um den Globus in den Hitlisten. In den Bestsellerlisten von mehr als 25 Ländern konnte sie Einstiege verzeichnen – oftmals in den Top 10, während sie in Israel und Tschechien Platz 1 der Charts erreichte. Auch die Folge-Single „Break the Rules“ verstärkte ihre internationale Popularität. Diese war am erfolgreichsten in Deutschland, wo sie den vierten Rang der Single-Charts einnehmen konnte.

Nach ihrem Debütalbum „True Romance“, welches 2013 Position 85 in England erreichte, konnte sie ebenfalls 2014 mit ihrer zweiten Platte „Sucker“ punkten. Diese beförderte sie in die Top 30 der LPCharts in Amerika, Großbritannien, Irland und Ungarn. Auch in Deutschland, Japan, Italien und Frankreich konnte sie sich platzieren. In den USA wurden innerhalb der ersten Woche nach Veröffentlichung knapp 29 000 Exemplare verkauft.

Jüngste Erfolge und aktuelle Projekte

In den letzten Jahren hat Charli XCX weiterhin ihre musikalische Vielseitigkeit unter Beweis gestellt. Ihr drittes Studioalbum „Charli“ erschien 2019 und wurde von Kritikern gelobt. Im Mai 2020 veröffentlichte sie „How I’m Feeling Now“, welches während der COVID-19-Pandemie aufgenommen wurde. Auch ihr fünftes Studioalbum „Crash“ aus dem Jahr 2022 erreichte die Spitze der Charts in Großbritannien, Irland und Australien.

Eine ihrer jüngsten Singles, „Speed Drive“, die Teil des Soundtracks zum Film „Barbie“ ist, erschien im Juni 2023. Im Oktober 2023 folgte die Zusammenarbeit mit Sam Smith auf der Single „In The City“. Ihr sechstes Studioalbum „BRAT“ wurde im Juni 2024 veröffentlicht und erreichte die Top 3 der Charts im Vereinigten Königreich und den Vereinigten Staaten.

Songs im Webradio entdecken

Songs von Charli XCX im Webradio

Written by: admin

Rate it
0%