Dance

Chris Willis – Steckbrief, Songs & Konzerte

today06.07.2024 17

Background
share close

Chris Willis ist ein US-amerikanischer Sänger, Songwriter und Musikproduzent, der vor allem durch seine Zusammenarbeit mit dem berühmten DJ David Guetta internationale Bekanntheit erlangte. Seine kraftvolle Stimme und eingängigen Melodien haben die Dance-Szene nachhaltig geprägt, und er bleibt eine Schlüsselfigur in diesem Genre.

Frühes Leben und Anfänge

RadioMonster.FM Webradio - Chris Willis
Chris Willis wurde am 26. Februar 1969 in Ohio geboren. Nach seinem College-Abschluss in Alabama begann er seine musikalische Karriere zunächst in der Gospelmusik. Mit seiner ersten Tournee trat er über hundert Mal in Kirchen auf, was ihm erste Anerkennung einbrachte. Mitte der 1990er Jahre war er als Backup-Sänger für die Band Twila Paris tätig und veröffentlichte 1996 sein Debütalbum “Chris Willis”, das bei den Nashville Music Awards für das Beste R&B Album nominiert wurde.

Durchbruch in der HouseMusik

Im Jahr 2000 begann Willis, sich von der Gospelmusik abzuwenden und machte seine ersten Schritte in die Welt der elektronischen Tanzmusik. Er arbeitete mit der französischen Band 2BE3 und wurde dabei dem renommierten DJ und Produzenten David Guetta vorgestellt. Diese Begegnung markierte einen Wendepunkt in seiner Karriere. Gemeinsam produzierten sie den Song „Just a Little More Love“, der ein großer Erfolg wurde und Willis’ Namen in der internationalen Dance-Szene etablierte.

Kollaborationen mit David Guetta

Die Zusammenarbeit mit David Guetta erwies sich als äußerst fruchtbar. Sie veröffentlichten mehrere erfolgreiche Singles wie „Love Don’t Let Me Go (Walking Away)“ (2006), „Love Is Gone“ (2007) und „Gettin’ Over You“ (2010). Diese Tracks dominieren bis heute die Playlists vieler Online Radios und sind aus der DanceMusik nicht mehr wegzudenken. Insbesondere „Love Is Gone“ und „Gettin’ Over You“ erreichten hohe Chartplatzierungen weltweit und werden als Klassiker des Genres angesehen.

Solokarriere und aktuelle Projekte

Neben seinen Erfolgen mit David Guetta startete Chris Willis auch eine Solokarriere. Im August 2011 veröffentlichte er seine erste offizielle Solo-Single „Louder (Put Your Hands Up)“, die es sofort an die Spitze der Billboard’s Hot Dance Club Songs schaffte. Auch seine zweite Single „Too Much in Love“, die ein Sample von Lenny Kravitz enthält, fand großen Anklang. In letzter Zeit hat Willis weiterhin neue Musik veröffentlicht und tritt regelmäßig auf Festivals und in Clubs auf, wodurch er seine Präsenz in der Dance-Szene aufrechterhält.

Einfluss und Vermächtnis

Chris Willis hat sich einen festen Platz in der Geschichte der DanceMusik erarbeitet. Seine kraftvolle Stimme und seine Fähigkeit, eingängige Melodien zu kreieren, haben ihn zu einem gefragten Künstler gemacht. Auch in der digitalen Ära bleibt er aktiv und nutzt soziale Netzwerke, um mit seinen Fans in Kontakt zu bleiben und Live-Mitschnitte seiner Auftritte zu teilen. Die Songs, die er gemeinsam mit David Guetta produziert hat, werden nach wie vor auf zahlreichen Webradios weltweit gespielt, was seinen nachhaltigen Einfluss auf das Genre unterstreicht.

Songs von Chris Willis im Webradio

Written by: RadioMonster.FM

Rate it
0%