Tophits

Stefanie Heinzmann – Steckbrief, Songs & Konzerte

today15.01.2019 129

Background
share close

Stefanie Heinzmann ist eine Sängerin aus der Schweiz, die im März 1989 im Kanton Wallis geboren wurde. Zu den zahlreichen Musikpreisen, die sie gewonnen hat, gehören der ECHO, der Swiss Music Award, die 1 Live Krone und der MTV Europe Music Award.

Die Entdeckung von Stefanie Heinzmann

Im Jahr 2007 nahm die Schweizerin an der von Stefan Raab initiierten Casting-Show “SSDSDSSWEMUGABRTLAD” (“Stefan sucht den Superstar, der singen soll, was er möchte, und gerne auch bei RTL auftreten darf”) teil. Dort interpretierte sie Titel von Vorbildern wie Joss Stone, Macy Gray und Norah Jones und ging in der Final-Sendung im Januar 2008 als Siegerin hervor.

Anschließend veröffentlichte sie mit “My Man Is A Mean Man” ihre Debüt-Single, die zu einem Hit im Webradio avancierte und mit welcher sie Platz 1 der Hitparade in ihrer Heimat belegte und auch die Top 10 der Hitlisten in Deutschland und in Österreich erreichte. Das Stück wurde aus ihrem ersten Album “Masterplan” ausgekoppelt, welches im März 2008 auf den Markt kam. Auch mit diesem war sie im deutschsprachigen Raum erfolgreich und erhielt sowohl in der Schweiz, als auch in Deutschland Platinauszeichnungen für 30 000 bzw. 200 000 Verkäufe.

Als Popstar etabliert

Anders als bei Gewinnern anderer Casting-Shows konnte Stefanie Heinzmann ihre Popularität dauerhaft aufrecht erhalten – sogar im Ausland wurde sie wahrgenommen. Ihre Cover-Version vom Metallica-Hit “The Unforgiven” beförderte sie sogar in die Top 10 der Charts in Polen und in Griechenland, in der Türkei entwickelte sich das Stück zu einem Top 20-Erfolg. Bis 2015 veröffentlichte sie mit “Roots to Grow” (2009), “Stefanie Heinzmann” (2012) und “Chance of Rain” (2015) zudem drei weitere Longplayer, die vor allem in der Schweiz und in Deutschland hohe Positionen in den Bestsellerlisten belegen konnten.

Zu ihren erfolgreichsten Songs aus dem gleichen Zeitraum zählen zudem die Stücke “No One (Can Ever Change My Mind)” (2009), “Diggin’ in the Dirt” (2012) und “In The End” (2015). 2018 überraschte sie stilistisch mit einer Zusammenarbeit mit dem deutschen DJ und Musikproduzenten Alle Farben , bei welcher der Titel “Build a House” entstand.

 

Steckbrief/Biografie über Stefanie Heinzmann. RadioMonster.FM, 15.01.2019

Written by: admin

Rate it
0%