Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Maroon 5 - Steckbrief, Songs & Konzerte

Maroon 5

Hervorgegangen aus der Band „Kara's Flowers“, der kommerzieller Erfolg verwehrt blieb, katapultierte sich die Pop-Rock-Formation „Maroon 5“ 2004 an die Spitze der weltweiten Charts. Die Single-Auskopplungen „This Love“ und „She Will Be Loved“ aus ihrem zwei Jahre zuvor erschienen Album „Songs About Jane“ rotierten auf sämtlichen Radiosendern und waren auch als Stream ein großer Erfolg.

Weg vom Grunge-Rock

Zu Beginn ihrer Karriere spielten die US-Amerikaner Mitte bis Ende der 90er-Jahre Grunge-Rock. Damals sang Frontmann Adam Levine noch deutlich tiefer als in den 2000ern. Doch obwohl einige ihrer Songs als Hintergrundmusik in der damals populären Serie „Beverly Hills 90210“ liefen und Touren mit „Goldfinger“ und „Reel Big Fish“ gespielt wurden, konnten kaum Platten verkauft werden. So vollzog man einen Namenswechsel und formierte ab 2001 als „Maroon 5“. Damit verbunden war auch ein Bruch mit dem Grunge-Rock. Von nun an hielten andere Einflüsse wie Pop, Soul und Gospel Einzug in die Musik des Sextetts. Als weitere prägende Bands nannten die Mitglieder von "Maroon 5" Legenden wie Prince, AC/DC oder die Red Hot Chili Peppers . Auch Referenzen aus Songs der Beach Boys sind bei manchen Werken der Band zu hören.

Hit-Single mit Christina Aquilera

Als wichtiger Faktor für den mit "Songs About Jane" erreichten Erfolg gilt der neu dazu gekommene Gitarrist James Valentine, der viele neue Facetten in das Songwriting einbrachte. Das auf den Durchbruch folgende Album „Hands All Over“ platzierte sich in den Top 20 der deutschen Charts. Als Highlight aus diesem Longplayer gilt „Moves Like Jagger“, ein Duett mit Christina Aguilera . Mit „Overexposed“ und „V“ legten die Kalifornier weitere Alben nach, die in Deutschland nicht mehr an die Erfolge vergangener Tage anknüpfen konnten. In den USA und Großbritannien hingegen verzeichnen „Maroon 5“ weiterhin große Erfolge. So kletterte die Single „Payphone“ auf der Insel bis an die Spitze der Hitparade. Steckbrief/Biografie über Maroon 5, Pop Künstler/in. Webradio - RadioMonster.FM 11.11.2017

Songs des Interpreten

Maroon 5 – Memories
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Maroon 5 feat. Cardi B – Girls Like You
Girls Like You
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Maroon 5 – Wait
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Julia Michaels & Maroon 5 – Help Me Out
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Maroon 5 feat. SZA – What Lovers Do
Maroon 5 feat. SZA
What Lovers Do
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Maroon 5 – Animals
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Maroon 5 – Maps
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Interessante Songs

Mehr
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Maroon 5 ist derzeit bei uns nicht auf Tour
Es werden daher die weltweiten Konzerte angezeigt
Montag, 24.02.2020 20:00
Foro Sol, Mexico City (Mexico)
Freitag, 28.02.2020
Estadio Bicentenario Municipal De La Florida, Santiago (Chile)
Sonntag, 01.03.2020
Allianz Parque, São Paulo (Brazil)
Dienstag, 03.03.2020
Estádio Nacional de Brasília Mané Garrincha, Brasilia (Brazil)
Donnerstag, 05.03.2020
Esplanada do Classic Hall, Olinda (Brazil)
Samstag, 07.03.2020
Parque Olímpico da Barra, Rio de Janeiro (Brazil)
Dienstag, 10.03.2020 21:00
Estadio Centenario, Montevideo (Uruguay)
Donnerstag, 12.03.2020 19:00
Campo Argentino de Polo, Buenos Aires (Argentina)
Samstag, 14.03.2020 19:00
Parque Salitre Mágico, Bogota (Colombia)
Samstag, 30.05.2020 19:00
North Island Credit Union Amphitheatre, San Diego (US)
Sonntag, 31.05.2020 19:00
Ak-Chin Pavilion, Phoenix (US)
Mittwoch, 03.06.2020 19:00
Isleta Amphitheater, Albuquerque (US)
Freitag, 05.06.2020 19:30
Pepsi Center, Denver (US)
Sonntag, 07.06.2020 19:00
Austin360 Amphitheater, Austin (US)
Montag, 08.06.2020 19:00
Cynthia Woods Mitchell Pavilion, Houston (US)
Mittwoch, 10.06.2020 19:00
Dos Equis Pavilion, Dallas - Fort Worth (US)
Samstag, 13.06.2020 18:30
Wrigley Field, Chicago (US)
Sonntag, 14.06.2020 19:00
Ruoff Music Center, Indianapolis (US)
Dienstag, 16.06.2020 19:00
DTE Energy Music Theatre, Detroit (US)
Donnerstag, 18.06.2020 19:00
Blossom Music Center, Akron (US)
Freitag, 19.06.2020 19:00
S&T Bank Music Park, Pittsburgh (US)
Mittwoch, 24.06.2020 18:00
Fenway Park, Boston / Cambridge (US)
Donnerstag, 25.06.2020 19:00
Citi Field, New York (NYC) (US)
Samstag, 27.06.2020 19:00
Darien Lake Amphitheater, Buffalo (US)
Sonntag, 28.06.2020 19:00
Budweiser Stage, Toronto (Canada)
Sonntag, 02.08.2020 19:30
Simmons Bank Arena, Little Rock (US)
Dienstag, 04.08.2020 19:30
Chesapeake Energy Arena, Oklahoma City (US)
Donnerstag, 06.08.2020 19:30
Pinnacle Bank Arena, Lincoln (US)
Samstag, 08.08.2020 19:30
Fargodome, Fargo (US)
Sonntag, 09.08.2020 19:30
Xcel Energy Center, Twin Cities (US)
Mittwoch, 12.08.2020 19:30
Rogers Place, Edmonton (Canada)
Freitag, 14.08.2020 19:30
Rogers Arena, Vancouver (Canada)
Samstag, 15.08.2020 19:00
White River Amphitheatre, Tacoma (US)
Montag, 17.08.2020 19:30
Moda Center, Portland (US)
Mittwoch, 19.08.2020 19:00
Shoreline Amphitheatre, SF Bay Area (US)
Freitag, 21.08.2020 19:00
Banc of California Stadium, Los Angeles (LA) (US)
Samstag, 22.08.2020 19:00
Concord Pavilion, SF Bay Area (US)
Montag, 24.08.2020 19:00
USANA Amphitheatre, Salt Lake City (US)
Donnerstag, 27.08.2020 19:30
Sprint Center, Kansas City (US)
Samstag, 29.08.2020 19:00
Hollywood Casino Amphitheatre, St Louis (US)
Sonntag, 30.08.2020 19:00
American Family Insurance Amphitheater, Milwaukee (US)
Dienstag, 01.09.2020 19:00
Riverbend Music Center, Cincinnati (US)
Donnerstag, 03.09.2020 19:00
BB&T Pavilion, Philadelphia (US)
Samstag, 05.09.2020 19:00
Hersheypark Stadium, Baltimore (US)
Sonntag, 06.09.2020 19:00
Saratoga Performing Arts Center (SPAC), Springfield (US)
Mittwoch, 09.09.2020 20:00
Xfinity Theatre, Springfield (US)
Freitag, 11.09.2020 19:00
Jiffy Lube Live, Washington (US)
Samstag, 12.09.2020 19:00
Coastal Credit Union Music Park at Walnut Creek, Raleigh (US)
Montag, 14.09.2020 19:00
Meghan Trainor, PNC Music Pavilion, Charlotte (US)
Mittwoch, 16.09.2020 19:00
iTHINK Financial Amphitheatre, Fort Lauderdale (US)