Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Monika Martin - Steckbrief, Songs & Konzerte

Monika Martin

Monika Martin

Monika Martin ist eine Schlagersängerin, die nicht nur deutsche Titel aufnimmt, sondern als Erste in der Branche überhaupt ein englischsprachiges Album für verschiedene Länder Südafrikas herausgab.

Biographische Daten

Ilse Bauer alias Monika Martin wurde im Jahre 1962 geboren und stammt aus Österreich. Sie absolvierte die Kunstgewerbeschule in Graz erfolgreich und schloss ein Studium der Volkskunde und der Kunstgeschichte an. An der „Universität für Musik und darstellende Kunst Graz" studierte sie folgend Sologesang. Von dem Jahre 1986 an übernahm sie sechs Jahre lang die Rolle als Leadsängerin der „Heart Breakers"-Tanzband. Seit 1990 ist sie mit dem Doktortitel der Philosophie ausgezeichnet. Weitere zehn Jahre arbeitete sie im Rahmen der Kunsterziehung als Zeichenlehrerin. In Graz führt sie seit 1994 ein Keramikgeschäft.

Diskographie der Schlagersängerin

Nachdem sich die Tanzband aufgelöst hatte, begann sie 1995 eine Solokarriere. Mit dem selbst verfassten und komponierten Titel des Schlagers „La luna blu" erreichte sie mehr als 100.000 Verkäufe. Im Rahmen des „Grand Prix der Volksmusik" in Österreich belegte Monika Martin 1996 beim Vorentscheid den zweiten Platz. Das Finale brachte ihr in Mainz den sechsten Platz ein. Bereits ein Jahr später führte die Teilnahme mit dem Titel „Immer nur Sehnsucht" aus ihrem zweiten Album zum vierten Platz des Grand Prix und zum erneuten sechsten Platz im Finale. Bei der „ZDF-Superhitparade der Volksmusik" sicherte sie sich 1998 den dritten Platz, bei der „Volkstümlichen Hitparade" den ersten. Ein Jahr später zeichnete sie die ARD mit der „Goldenen Eins" aus. Einen weiteren Sieg feierte sie bei der „Schlagerparade der Volksmusik", moderiert von Andy Borg. Monika Martins CD mit dem Titel „Mein Liebeslied" verkaufte sich im Schlagerbereich innerhalb Deutschlands im Jahre 2000 hinter den Kastelruther Spatzen und Hansi Hinterseer am drittbesten. Das Album mit dem Titel „Klinge mein Lied" verhalf der Schlagersängerin mit einer Ablösung von Lolita dazu, als volkstümliche Solistin mit dem größten Erfolg zu gelten. Im Webradio konnte Monika Martin sich insbesondere in den Jahren 2001 bis 2003 in Österreich sowie in Deutschland immer wieder unter den Top 20 halten. Weitere Erfolge wie Topplatzierungen in den DVD-Charts, ECHO-Nominierungen 2006 und 2008 sowie eine Kirchentournee mit 36 Kirchenkonzerten folgten.

 

Steckbrief/Biografie über Monika Martin. RadioMonster.FM, 02.06.2019

Songs des Interpreten

Monika Martin – Ein heller Stern
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Monika Martin – Das kleine Haus am Meer
Das kleine Haus am Meer
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Monika Martin – Mit dir
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Monika Martin – Zwei Stunden Ewigkeit
Zwei Stunden Ewigkeit
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück

Interessante Songs

Mehr
Favorit
Zurück

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Samstag, 07.12.2019
Mit Stefan Mross, Ofenstadthalle Velten, Velten (DE)
Montag, 09.12.2019
Mit Stefan Mross, Kulturhaus Böhlen, Leipzig (DE)
Dienstag, 10.12.2019
Mit Stefan Mross, Haus Der Kultur Und Bildung (hkb), Neubrandenburg (DE)
Mittwoch, 11.12.2019
Mit Stefan Mross, Bürgerhaus Neuenhagen, Berlin (DE)
Donnerstag, 12.12.2019
Mit Stefan Mross, Stahlpalast, Brandenburg (DE)
Donnerstag, 19.12.2019
Mit Stefan Mross, Stadthaus Lutherstadt Wittenberg, Wittenberg (DE)
Freitag, 27.12.2019
Gutmann Am Dutzendteich (saal), Nürnberg (DE)
Freitag, 24.01.2020
Stadthalle Erkner, Berlin (DE)
Samstag, 25.01.2020
Koller-event Hall, Grenchen (CH)
Samstag, 13.06.2020
Nik P., Koller-event Hall, Grenchen (CH)
Freitag, 19.06.2020
Stadthallen Deggendorf Gmbh, Deggendorf (DE)
Samstag, 20.06.2020
Stadthalle Passau-pocking, Passau (DE)
Samstag, 28.11.2020
Stadthalle Passau-pocking, Passau (DE)
Sonntag, 29.11.2020
Stadthallen Deggendorf Gmbh, Deggendorf (DE)
Samstag, 09.01.2021
Marienkirche Dessau, Dessau (DE)
Freitag, 15.01.2021
Bürgerhaus Neuenhagen, Berlin (DE)
Samstag, 16.01.2021
Haus Der Kultur Und Bildung (hkb), Neubrandenburg (DE)
Samstag, 23.01.2021
Mammuthalle, Kassel (DE)
Sonntag, 24.01.2021
Stadthalle Erkner, Berlin (DE)
Freitag, 12.03.2021
Bürgerhaus Neuer Markt, Bühl (DE)
Samstag, 13.03.2021
Theatersaal, Konzerthalle Bad Orb, Gelnhausen (DE)
Sonntag, 14.03.2021
Gemeindezentrum Künzell, Fulda (DE)
Sonntag, 21.03.2021
Messe- & Veranstaltungspark, Görlitz (DE)
Samstag, 10.04.2021
Kulturhaus Böhlen, Leipzig (DE)