Schlager

Christina May – Steckbrief, Songs & Konzerte

today06.07.2024 4

Background
share close

Christina May, geboren als Christina Schwalb und auch bekannt unter den Namen Christina Harrison und Christina Voormann, ist eine deutsche Sängerin und Sachbuchautorin. Ihre musikalische Karriere begann in den 1960er Jahren und sie war in verschiedenen Formationen erfolgreich.

Anfänge der Musikkarriere

RadioMonster.FM Webradio - Christina MayChristina May begann ihre Musikkarriere Ende der 1960er Jahre und veröffentlichte 1969 ihre ersten Singles “Die letzten Sterne” und “Palmenstrand”. Bekanntheit erlangte sie, als sie 1971 LINDA Uebelherr in der Band Love Generation ersetzte. Mit dieser Formation trat sie unter anderem in der ZDF-Silvestershow “Von uns für Sie” zum Jahreswechsel 1971/1972 auf. In den darauffolgenden Jahren brachte die Band mehrere Alben und Singles heraus.

Erfolge als Solo-Künstlerin

Nach ihrer Heirat mit Martin Harrison startete Christina eine Solokarriere und veröffentlichte ab 1975 unter dem Namen Christina Harrison verschiedene Singles. Besonders ihre deutschsprachige Version des AbbaHits “S.O.S.” erhielt große Aufmerksamkeit und wurde in der ZDF-Hitparade präsentiert. Ihre Musik fand zu dieser Zeit großen Anklang im deutschen Hörfunk und wurde oft gespielt, auch in modernen Online Radios.

Mitglied von The Hornettes

1979 gründete Christina May gemeinsam mit Gitta Walther, Lucy Neale und Dagmar Hellberg das Quartett The Hornettes. Die Gruppe erreichte mit dem Lied “Mannequin” bei der deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest 1981 einen hohen Bekanntheitsgrad und platzierte sich zwölf Wochen in den deutschen Charts. Auch mit “Waikiki Tamouré” hatten sie Erfolg. 1983 nahm die Band an der österreichischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil und erreichte den dritten Platz mit “Hello, Mr. Radio”. Christina verließ die Gruppe 1985.

Weiteres Leben und Engagement

Nach ihrer aktiven Musikkarriere bildete sich Christina Voormann in Massage- und Kosmetiktechniken weiter und eröffnete 1995 in München ein Ayurveda-Zentrum. Sie ist Mitautorin des Buches “Babymassage”, das in mehrere Sprachen übersetzt wurde. Zudem engagiert sie sich für die Rechte der Lakota-Indianer und leitet den Verein “Lakota Village”, der darauf abzielt, die Armut der Lakota zu bekämpfen.

Privatleben

Nach ihrer Scheidung von Martin Harrison heiratete Christina 1990 Klaus Voormann, bekannt als Musiker und Künstler. Das Paar lebt am Starnberger See und hat zwei erwachsene Kinder. Christina May blickt auf eine vielseitige Karriere zurück, die von musikalischem Erfolg bis hin zu wohltätigem Engagement reicht.

Songs von Christina May im Webradio

Written by: RadioMonster.FM

Rate it
0%