Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Journey - Steckbrief, Songs & Konzerte

Journey

"Journey" rocken die Musikszene. Die Reise einer Band, die in den 70er Jahren begann.

Entstehung und erste Bandjahre

Bereits im Alter von 15 Jahren spielte Neal Schon in der Gruppe um Carlos Santana. 1973 ging er eigene Wege. Als er die Combo verließ, nahm er Sänger und Keyboarder Gregg Rolie mit. Zusammen gründeten sie ihre eigene Band, die sie um Ross Valroy als Bassisten, Geroge Tickner (Gitarrist) und Schlagzeuger Prarie Prince (nur kurz darauf ersetzt von Aynley Dunbar) erweiterten. Anfangs namenslos, verschaffte der Hörer-Wettbewerb eines Radiosenders ihnen den Bandnamen "Journey". Das gleichnamige Debütalbum wurde 1975 veröffentlicht. Es folgten 1976 "Look into the Future" und "Next", 1977 das Album "Infinity" und 1979 "Evolution". Den ersten Hit landeten sie mit der Single "Wheel in the sky". In den Jahren 1980 bis 1982 entstanden die Alben "Departure", "Captured", "Escape" sowie "Frontiers". "Escape" wurde das erfolgreichste Werk Journeys. Auf ihm sind viele Oldies und Top-Ten Hits enthalten, wie "Who’s Crying Now", "Don’t Stop Believin’" und "Open Arms". Nach dem Album "Raised on Radio" (1986) löste sich die Band auf.

Wiedervereinigung in den 90er Jahren

1996 fand die Besetzung wieder zusammen. 1996 veröffentlichte "Journey" das Album "Trial by Fire". Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die alten Erfolge erneut aufleben zu lassen, landeten sie mit "When You Love a Woman" einen Single-Hit. Erst 2001 erschien dann "Arrival". Auch hierauf stellte sich nicht der Erfolg aus früheren Zeiten ein. Nach der Trennung der Plattenfirma Sony Music, veröffentlichte die Band erstmals selbst ("Red 13", 2002). In den USA spielte "Journey" zwar noch Konzerte, veröffentlicht wurde aber vorerst nichts mehr.

"Journey´s" musikalische Reise seit 2005

Das 2005 herausgebrachte Album "Generations", ermöglichte es der Band, wieder an alte Stärken anzuknüpfen. Im Januar 2005 werden sie mit einem Stern auf dem Walk Of Fame geehrt. Mit weltweit über 75 Millionen verkauften Alben, haben sie ein Stück Musikgeschichte geschrieben. In den Jahren 2006 und 2007 begaben sich "Journey" auf Tourneen durch Europa. 2008 bis 2011 erscheinen die Alben "Revelations", "The man, who sold the Time" und "Eclipse". "Journey" wurde 2016 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Der authentische Sound der Rockband ist im Internetradio natürlich auch zu hören.

 

Steckbrief/Biografie über Journey. RadioMonster.FM, 20.02.2019

Songs des Interpreten

Journey – Any Way You Want It
Any Way You Want It
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Journey – Don't Stop Believin'
Don't Stop Believin'
Mehr
Warten
Favorit
Zurück
Journey – Wheel In The Sky
Wheel In The Sky
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Interessante Songs

Toto – Rosanna
Mehr
Warten
Favorit
Zurück
The Grateful Dead – Sugar Magnolia
The Grateful Dead
Sugar Magnolia
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
The Beatles – Penny Lane
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Bruce Springsteen – Streets of Philadelphia
Bruce Springsteen
Streets of Philadelphia
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Elvis Presley – All Shook Up
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
The Proclaimers – I'm Gonna Be (500 Miles)
The Proclaimers
I'm Gonna Be (500 Miles)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Paul McCartney – Hope Of Deliverance
Hope Of Deliverance
Mehr
Warten
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Journey ist derzeit nicht auf Tour
Es sind weltweit keine Konzerte gemeldet