Dance

Purple Disco Machine – Steckbrief, Songs & Konzerte

today11.06.2019 1169 1

Background
share close

Wer den Namen „Purple Disco Machine“ zum ersten Mal hört, kann sich zunächst kein klares Bild machen, wer genau hinter diesem bunten Begriff steckt: Ist es eine Band, ein Musiker oder eine Maschine, die Musik macht? Eines steht jedenfalls fest: Was dort herauskommt, gehört in jeden guten Club dieser Welt.

Das Kind vorm Plattenspieler

RadioMonster.FM Webradio - [Purple Disco Machine,

Purple Disco Machine heißt mit bürgerlichem Namen Tino Piontek und ist ein aus Dresden stammender internationaler DJ und Produzent. Seine Dance Musik wird durch einen gewissen Funk-Einfluss charakterisiert. Dieser kommt nicht von ungefähr: Als kleines Kind setze Tino Pionteks Vater seinen Sprössling vor den heimischen Schallplattenspieler. Dort lief hauptsächlich Musik der 70er und 80er Jahre, geprägt vom klassischen Sound des Funk.

Hart arbeiten für die Musikkarriere

Als Jugendlicher war für Tino Piontek klar, dass ihm das bloße Hören der Musik nicht reichte. Er wollte selbst Musik machen, seine eigenen Songs produzieren. Aber auch die Karriere eines jeden erfolgreichen DJs fängt klein an: So nahm der musikbegeisterte Teenager gleich zwei Jobs auf einmal an. Er arbeitete als Verkäufer in einem örtlichen Plattenladen und legte gleichzeitig in einem Dresdener Club als Resident DJ auf.

Zu Beginn trug die Arbeit aber kaum Früchte, denn der junge Mann wurde für keinen der beiden Jobs bezahlt. Nur der Plattenladen belohnte den fleißigen Jugendlichen mit einigen Vinyls. Das führte dazu, dass Tino Pionteks eigene Plattensammlung rasch an Größe gewann. Der nächste Schritt seiner Karriereleiter folgte, als er sich ins Tonstudio begab. Dort arbeitete er vier ganze Jahre daran, seinen eigenen typischen Klangcharakter mit einem einzigartigen Wiedererkennungswert zu entwickeln. Das Ergebnis? Deep-Funk-Sounds mit einer leicht hypnotischen Wirkung, die die ganze Club-Welt und sämtliche Online Radios begeistern.

Deep-Funk als Erfolgsrezept

Im Jahr 2017 veröffentlichte Tino Piontek alias Purple Disco Machine sein Debüt-Album „Soulmatic“. Die beiden Singleauskopplungen „Body Funk“ und „Devil In Me“ sowie die Single „Dished“ feierten Club-Erfolge von Ibiza bis Miami. Der talentierte DJ ist aber nicht nur für großartige Dance Songs und seinen unverkennbaren Stil berühmt, sondern auch für seine Remixe der Titel von Interpreten wie Two Door Cinema Club, The Knocks, Gorillaz, Tom Odell oder Faithless.

Aktuelle Erfolge und Auszeichnungen

Seit seinem Durchbruch hat Purple Disco Machine zahlreiche musikalische Werke veröffentlicht, darunter vier Studioalben, ein Remixalbum, zwölf EPs und über 50 Singles. Seine erfolgreichste Single „Hypnotized“, die mehr als 1,7 Millionen Einheiten verkauft hat, brachte ihm zahlreiche Schallplattenauszeichnungen ein. Sein letztes Album “Exotica” aus dem Jahr 2021 erreichte Platz 8 in Deutschland und blieb acht Wochen in den Charts. Mit seiner neuen Single „Substitution“ aus dem Jahr 2023, die Platin-Status in mehreren Ländern erreicht hat, beweist er weiterhin seine Relevanz in der Musikszene. Zuletzt wurde er mit einer Diamant-Schallplatte in Frankreich für über 3,9 Millionen verkaufte Tonträger ausgezeichnet. Purple Disco Machine bleibt ein unverzichtbarer Name in der Welt des Webradios und Internetradios.

Songs von Purple Disco Machine im Webradio

Written by: admin

Rate it
0%