Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

John Gibbons - Steckbrief/Biografie

John Gibbons

John Gibbons ist ein irischer DJ, der in London lebt.

Musikalische Vorbilder und Anfänge

Obwohl John Gibbons selber Dance produziert, gilt für ihn Freddie Mercury als großes Vorbild. Er bezeichnete den Rockmusiker als herausragenden Showmaster. Über Gibbons schulische und berufliche Ausbildung ist nichts bekannt.

Im Jahr 2005 startete der DJ seine musikalische Karriere und tourte zu diesem Zeitpunkt schon rund um den Globus in diversen Clubs. So konnte er sich in der Szene einen guten Namen erarbeiten.

Erste Chartplatzierungen

Drei Jahre später folgte mit Beautiful Filth die erste erfolgreiche Single. Der mit Scimon Tist zusammen entwickelte Titel erreichte Platz 22 in den irischen Charts. In den Irischen Dance Charts setzte sich die Single sogar auf Platz 1 fest. Anschließend wurde es wieder relativ ruhig um den Musiker. Er wurde aber weiter häufig im Radio und Webradio gespielt. Außerdem trat er weiter in Clubs auf.

Eine weitere Zusammenarbeit mit Scimon Tist veröffentlichte Gibbons im Jahr 2013. An Colder, die es in den irischen Charts auf Platz 62 landete, arbeitete zudem Skilf mit. Zudem veröffentlichte er die Single All I Need. Die erste Single, die es ohne fremde Zuarbeit in die Charts brachte, folgte 2015. Your Love kam auf Platz 59.

Silber- und Goldauszeichnungen

Den größten Erfolg feierte John Gibbons in den Jahren 2016 und 2017 mit zwei Neuauflagen bekannter Titel. Zunächst legte er den R&B-Song Would I Lie to You? von Charles & Eddie neu auf und erreichte Platz 34 und eine silberne Schallplatte. Zudem stieg er erstmals in die schottischen (Platz 46) und englischen (Platz 53) Charts ein. Mit der Neuauflage von P.Y.T. (Pretty Young Thing) wurde er sogar noch erfolgreicher. Der einst von Michael Jackson gesungene Titel wurde mit Gold und Silber ausgezeichnet, und zog in die irischen, australischen, schottischen und britischen Charts ein.

Ebenfalls 2017 kam Sunglasses in the Rain heraus, bevor im Folgejahr My Reflection, Don't Say und Sweat (A La La La La Long) folgte. Zudem veröffentlichte er diverse Remixes.

 

Steckbrief/Biografie über John Gibbons. RadioMonster.FM, 08.06.2018

Songs des Interpreten

John Gibbons – Sweat (A La La La La Long)
Sweat (A La La La La Long)
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
John Gibbons – P.Y.T. (Pretty Young Thing)
P.Y.T. (Pretty Young Thing)
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
noch mehr Songs

Interessante Songs

R3HAB & THRDL!FE feat. Olivia Holt – Wrong Move
R3HAB & THRDL!FE feat. Olivia Holt
Wrong Move
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Drenchill feat. Indiiana – Hey Hey
Drenchill feat. Indiiana
Hey Hey
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Wankelmut & Alexander Tidebrink – Work of Art (Kryder Remix Radio Edit)
Wankelmut & Alexander Tidebrink
Work of Art (Kryder Remix Radio Edit)
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Marshmello & Anne-Marie – Friends (Borgeous Remix)
Friends (Borgeous Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Deepend & YOUNOTUS feat. Martin Gallop – Woke up in Bangkok
Deepend & YOUNOTUS feat. Martin Gallop
Woke up in Bangkok
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Tiësto & Dzeko feat. Preme & Post Malone – Jackie Chan
Tiësto & Dzeko feat. Preme & Post Malone
Jackie Chan
Mehr
Warten
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Lauv – Chasing Fire (Robin Schulz Remix)
Chasing Fire (Robin Schulz Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
noch mehr Songs