Dance

Burak Yeter – Steckbrief, Songs & Konzerte

today28.10.2017 369

Background
share close

Er mixt unter anderem für die ganz Großen im Musik-Business: Burak Yeter. Mit seinem eigenen Hit “Tuesday” gelang ihm schließlich der Durchbruch.

Dauerbrenner in den Hitlisten

Auch im Beispiel Burak Yeter wurde einmal mehr aufgezeigt, welchen Einfluss die Radiosender noch heute auf den Musikmarkt besitzen. Denn sie trugen ihren Teil dazu bei, der Burak Yeter mit seinem Titel “Tuesday” zum Newcomer des Jahres 2016 des Genres Dance avancieren ließ. Der Song, dessen Gesangseinlagen von der Sängerin Danielle Sandoval stammen, begann seinen Siegeszug in Ost- und Südeuropa. Nachdem “Tuesday” in Ländern wie Russland, Bulgarien, Polen, Ungarn, Lettland und in der Ukraine die Charts eroberte, wurden nach und nach auch zahlreiche Länder in Westeuropa auf Burak Yeter aufmerksam. Auch im deutschsprachigen Raum (dreifach Platin für ca. 500.000 Verkäufe), in Skandinavien, Spanien und Frankreich (Diamant-Status für 250.000 Verkäufe) konnte sich der Track in den Hitlisten etablieren.

Jetsetter mit eigenem Label

Doch schon vor diesem riesigen Chart-Erfolg war der DJ in seiner Branche kein Unbekannter. Bereits ab 2006 wurde er für die Kreation diverser Remix-Stücke ausgezeichnet. So nahm er sich Werke von unter anderem Sam Smith, Depeche Mode oder Beyoncé vor und kleidete diese musikalisch in neue Gewänder. Seit 2009 ist er Inhaber seines selbst gegründeten Musiklabels “Connection Records”, für das er in der Türkei, in der Niederlande und in den USA drei Aufnahmestudios unterhält. Wo Burak Yeter geboren wurde, ist unklar. Auf seiner eigenen Webseite gab er im August 2017 an, er sei im Mai 1982 im holländischen Amsterdam geboren worden. Während er 2013 und 2016 in Interviews mit türkischen Medien wiederholt das im Nordosten der Türkei liegende Trabzon als Geburtsort angegeben hatte. Aufgewachsen will er in Samsun, Kayseri und Antalya (allesamt Städte in der Türkei) sein. Steckbrief/Biografie über Burak Yeter, Dance Künstler/in. Webradio – RadioMonster.FM 01.11.2017

Auch im Beispiel Burak Yeter wurde einmal mehr aufgezeigt, welchen Einfluss die Radiosender noch heute auf den Musikmarkt besitzen. Denn sie trugen ihren Teil dazu bei, der Burak Yeter mit seinem Titel “Tuesday” zum Newcomer des Jahres 2016 des Genres Dance avancieren ließ. Der Song, dessen Gesangseinlagen von der Sängerin Danielle Sandoval stammen, begann seinen Siegeszug in Ost- und Südeuropa. Nachdem “Tuesday” in Ländern wie Russland, Bulgarien, Polen, Ungarn, Lettland und in der Ukraine die Charts eroberte, wurden nach und nach auch zahlreiche Länder in Westeuropa auf Burak Yeter aufmerksam. Auch im deutschsprachigen Raum (dreifach Platin für ca. 500.000 Verkäufe), in Skandinavien, Spanien und Frankreich (Diamant-Status für 250.000 Verkäufe) konnte sich der Track in den Hitlisten etablieren. Doch schon vor diesem riesigen Chart-Erfolg war der DJ in seiner Branche kein Unbekannter. Bereits ab 2006 wurde er für die Kreation diverser Remix-Stücke ausgezeichnet. So nahm er sich Werke von unter anderem Sam Smith, Depeche Mode oder Beyoncé vor und kleidete diese musikalisch in neue Gewänder. Seit 2009 ist er Inhaber seines selbst gegründeten Musiklabels “Connection Records”, für das er in der Türkei, in der Niederlande und in den USA drei Aufnahmestudios unterhält. Wo Burak Yeter geboren wurde, ist unklar. Auf seiner eigenen Webseite gab er im August 2017 an, er sei im Mai 1982 im holländischen Amsterdam geboren worden. Während er 2013 und 2016 in Interviews mit türkischen Medien wiederholt das im Nordosten der Türkei liegende Trabzon als Geburtsort angegeben hatte. Aufgewachsen will er in Samsun, Kayseri und Antalya (allesamt Städte in der Türkei) sein. Steckbrief/Biografie über Burak Yeter, Dance Künstler/in. Webradio – RadioMonster.FM 01.11.2017

Written by: admin

Rate it
0%