Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Benny Benassi - Steckbrief, Songs & Konzerte

Benny Benassi

Benny Benassi ist ein italienischer DJ, der 2001 mit dem Song „I Feel So Fine“ international bekannt wurde. Er ist seit 1985 aktiv und lässt sich in die Genre House und EDM einordnen.

Frühes Leben

Benny Benassi, der unter bürgerlichem Namen Marco Benassi heißt, wurde am 13. Juli 1967 geboren. Er wuchs in Mailand in der italienischen Region Emilia-Romagna auf und fing in den 1980er Jahren damit an, sich als DJ zu versuchen. In den späten 80er Jahren schloss sich Benny mit seinem Cousin Alle Benassi zusammen, um ein DJ Duo zu bilden. Gemeinsam trat das Duo in den folgenden Jahren in der Nähe Mailands auf, ehe sie Mitte der 90er Jahre vom italienischen Studio Off Limits unter Vertrag genommen wurden. Dort produzierten die Beiden Musik für viele unterschiedliche Künstler, darunter Whigfield und Ally & Jo.

2001 veröffentlichte Benassi unter dem Alias KMC mit „I Feel So Fine“ einen eigenen Song, der zunächst in Italien begann, in den Charts zu klettern und im Webradio gehört zu werden. Wenig später erreichte der Song Platz eins in den britischen Club Charts und wurde zu einem Hit.

Internationale Karriere

Ein Jahr später veröffentlichte Benassi mit „Satisfaction“ einen weiteren Song, der dem DJ zu weltweiter Bekanntheit verhalf. 2003 folgte sein erstes Soloalbum, dass er unter dem Namen „Hypnotica“ veröffentlichte und den European Border Breakers Award gewann.

In den folgenden Jahren veröffentlichte Benassi gemeinsam mit seinem Cousin zwei weitere Alben, außerdem veröffentlichte er Remixe anderer bekannter Künstler wie OutKast oder Goldfrapp. Sein 2007 veröffentlichter Remix von Public Enemys „Bring The Noise“ wurde von den Grammys als bester Remix in der Kategorie Dance ausgezeichnet.

Das Album „Rock n‘ Rave“ folgte ein Jahr später, außerdem arbeitete er zusammen mit Madonna an einem Remix ihres Songs „Celebration“. Im Jahr 2009 belegte er Platz 26 der Top 100 Liste des DJ Magazine.

Weitere Kollaborationen mit Künstlern wie Iggy Pop, T-Pain und John Legend folgten von 2010 bis 2014. Es entstand auch das Soloalbum „Electroman“, das 2016 von „Danceaholic gefolgt wurde. Weitere Kollaborationen mit Chris Brown und Sofie Tukker prägten seine Arbeit zwischen 2015 und 2018.

 

Steckbrief/Biografie über Benny Benassi. RadioMonster.FM, 03.08.2019

Songs des Interpreten

Benny Benassi feat. Lil Yachty – LONELY NIGHTS
Benny Benassi feat. Lil Yachty
LONELY NIGHTS
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Benny Benassi & Chris Nasty – Inside
Benny Benassi & Chris Nasty
Inside
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Benny Benassi and Chris Brown – Paradise
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Benny Benassi feat. Gary Go – Control
Benny Benassi feat. Gary Go
Control
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Benny Benassi feat. Gary Go – Let This Last Forever
Benny Benassi feat. Gary Go
Let This Last Forever
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück

Interessante Songs

Mehr
Favorit
Zurück

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Benny Benassi ist derzeit bei uns nicht auf Tour
Es werden daher die weltweiten Konzerte angezeigt
Freitag, 06.12.2019 22:30
Ministry of Sound, London (UK)
Dienstag, 31.12.2019 22:00
Temple, SF Bay Area (US)