Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Zu extrem: Deutsche Radiosender boykottieren Capital Bra

Angesichts des immensen Erfolgs des Rappers Capital Bra könnte man davon ausgehen, dass seine Lieder im Radio rauf und runter laufen. Das genaue Gegenteil ist jedoch der Fall: Zahlreiche Sender boykottieren den Künstler, da ihnen seine Texte zu vulgär sind. 

 

Neun Nummer-1-Hits in nur zehn Monaten

Capital Bra
Capital Bra

Hört man sich auf deutschen Schulhöfen um, welcher Künstler der Musikszene derzeit besonders angesagt ist, dürfte die Antwort recht klar ausfallen: Capital Bra liegt bei den Fünft- bis Zehntklässlern voll im Trend. Tatsächlich können sich dessen Erfolge in den vergangenen Monaten sehen lassen: Sage und schreibe neun Nummer-Eins-Hits lieferte der Gangsta-Rapper in nur zehn Monaten ab und brach damit sogar einen jahrealten Rekord der schwedischen Popband ABBA. Im Radio sind die Songs des Berliner Sängers allerdings dennoch kaum zu hören: Zahlreiche Sender haben Capital Bra auf die Blacklist gesetzt und weigern sich dementsprechend vehement, seine Lieder zu spielen. Der plausible Grund: Die Texte des 24-Jährigen, in denen er nicht selten über Themen wie Sex, Drogen und Gewalt rappt, sind den Senderbossen einfach zu extrem. 
 

"Songs passen nicht in unser Programm"

Internetradio - Moderator
Internetradio - Moderator

Einer der besagten Sender ist Antenne Bayern, der größte deutsche Privatsender in Bayern und in Deutschland: Auf eine Anfrage der BILD-Zeitung äußerte Ina Tenz, die Programmdirektorin des Senders, auf die Frage, warum man Capital Bra's Songs nicht im Programm habe: "Die Musik ist sehr gut produziert, aber wir in der Programmdirektion geben unsere persönlichen Vorlieben zu Arbeitsbeginn ab und machen Musik für unsere Hörer". Deutlich weniger um den heißen Brei herum redet der Norddeutsche Rundfunk, der u.a. den Jugendsender N-JOY betreibt - wo die Songs von Capital Bra doch genau die richtige Zielgruppe hätten: Gegenüber der BILD gab eine Sprecherin zu Protokoll, dass die Titel des Sängers nicht zum Programm passen würden. Deren Platzierungen in den Charts würden bei der Musikauswahl kein Kriterium darstellen. Ähnliche Worte gibt es auch von anderen Radiosendern: Der WDR spielt Songs von Capital Bra weder auf dem Jugendsender 1LIVE, noch auf WDR 2, Radio FFH erklärte auf Nachfrage, dass seine Musik für die eigene Zielgruppe keine Rolle spielt. Besonders klare Worte findet übrigens der FFH-Jugendsender "Planet Radio": Hier ließ man verlauten, dass Capital Bra schlicht und einfach zu stark polarisiert und eine Mehrheit der Hörer seine Musik ablehnt. 

Die unzähligen Kids, die die Musik von Capital Bra täglich konsumieren, dürfte der Boykott der Radiosender herzlich wenig interessieren, da sie seine Songs ohnehin stets auf ihrem Smartphone griffbereit haben: So bringt es die aktuelle Single "Prinzessa" beispielsweise auf unglaubliche 17 Millionen Streams - nach gerade einmal zwei Wochen! Übrigens: Wir von Radiomonster.fm haben Capital Bra nicht auf der Blacklist, spielen jedoch auch nur ausgewählte Songs. Eine aktuelle Übersicht der Lieder, die du dir in unserem Internetradio wünschen kannst, findest du HIER.

 

Weitere aktuelle Blog-Beiträge

Die deutschen Single-Charts haben eine neue Nummer 1 – Tones and I schaffen mit „Dance Monkey“ den Sprung auf den 1. Rang und verdrängen Capital Bra...

> Weiterlesen

11.10.19

Die ersten Ränge der Single-Charts bleiben diese Woche unverändert: Capital Bra & Samra & LEA , Tones And I, Apache 207. Letzterer kann weiterhin...

> Weiterlesen

03.10.19

Die deutschen Single-Charts haben eine neue Nummer 1. Die Kombination von den Rap-Stars Capital Bra & Samra mit der Singer-Songwriterin LEA sorgt...

> Weiterlesen

27.09.19

Anzeige
DREAMLAND von PET SHOP BOYS FEAT. YEARS & YEARS hören
0:00
Pet Shop Boys feat. Years & Years
Dreamland
GOLDFINGER von SHIRLEY BASSEY hören
0:00
Shirley Bassey
Goldfinger

Finde jetzt Deine Musik

Unser Webradio bietet Dir die beste Musik - ohne Moderation und Nachrichten.

Wähle kostenlos deinen Wunschsong über unsere Musik Datenbank und genieße deinen Hit im Radio.

Mehr
Favorit
Zurück