Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Tinashe - Steckbrief, Songs & Konzerte

Tinashe

Tinashe Jørgenson Kachingwe ist eine amerikanische Sängerin, Songwriterin, Schauspielerin, Plattenproduzentin und Model. Sie wurde am 6. Februar 1993 in Lexington, Kentucky, geboren und ist das älteste Kind von Michael und Aimie Kachingwe.

Ihr Vater ist Professor und unterrichtet Schauspiel an der California State Polytechnic University und stammt aus Simbabwe. Ihre Mutter Aimie ist ebenfalls Professoren und unterrichtet Physiotherapie an der California State University in Northridge und ist dänischer, norwegischer und englischer Abstammung.

Karriere von Tinashe

Imm Alter von drei Jahren begann Tinashe mit Modeln und Schauspielern. Zwischen 2007 und 2011 war sie Mitglied der Girl-Band ''The Stunners''. 2011 löste sich die Gruppe aufgrund unüberbrückbarer Differenzen auf. Im Jahr 2012 veröffentlichte sie zwei Mixtapes (''In Case We'' und ''Reverie''), die sie in ihrem eigenen Studio aufgenommen hat. Sie liefen auf vielen Sendern im normalen und im Online Radio. Die beiden Singles verhalfen ihr zu ihrem ersten Plattenvertrag bei RCA Records. 2013 erschien ihr drittes Mixtape ''Blackwater''. Die Debütsingle ''2 on'' erreichte Platz eins der ''Rhytmic Airplay Charts'' und Platz 24 der ''US Billboard Hot 100''. 2014 folgte dann ihr Debüt-Studioalbum ''Aquarius''. Viele Musikkritiker bewerteten das Album als eins der besten Debüt-Studioalben seit Jahren. 2017 trat sie unter anderem in der Hitparade auf. Sie selbst beschreibt ihre Musik als ''rhythmischen Pop'' – eine Mischung aus den Genres R & B, Pop und Hip Hop.

Preise von Tinashe

2014 wurde sie für den ''Soul Train Award'' nominiert. 2015 folgte eine Nominierung bei den BET Awards als ''Best New Artist''. 2016 gewann sie mit dem Song ''All my Friends'' einen ''Ivor Novello Award'' für den besten zeitgenössischen Song. ''All my Friends'' veröffentlichte sie mit dem Musiker ''Chance the Rapper''.

Schauspielkarriere von Tinashe

Ihr Schauspieldebüt gab sie im Jahr 2000 im Film ''Cora Unashamed''. Im Jahr 2004 erschien ''The Polar Express'' mit Tom Hanks. Sie übernahm die Rolle der weiblichen Protagonistin. Zwischen 2008 und 2009 spielte Tinashe in der amerikanischen Sitcom ''Two and a Half Men'' mit. Sie spielte Celeste, die Freundin von Jake.

 

Steckbrief/Biografie über Tinashe. RadioMonster.FM, 10.10.2018

Songs des Interpreten

Tinashe feat. Ty Dolla $ign & French Montana – Me So Bad
Tinashe feat. Ty Dolla $ign & French Montana
Me So Bad
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Britney Spears feat. Tinashe – Slumber Party
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Britney Spears feat. Tinashe – Slumber Party (Danny Dove Remix)
Slumber Party (Danny Dove Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Kid Ink feat. Usher & Tinashe – Body Language
Body Language
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Tinashe – Flame
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Tinashe – Superlove
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Tinashe feat. Chris Brown – Player
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück

Interessante Songs

Mehr
Favorit
Zurück

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Tinashe ist derzeit bei uns nicht auf Tour
Es werden daher die weltweiten Konzerte angezeigt
Freitag, 10.04.2020
Hydeout Music Festival 2020, Singapore (Singapore)
Montag, 20.04.2020
Saint Andrew’s Hall, Detroit (US)
Dienstag, 21.04.2020
House of Blues - Chicago, Chicago (US)
Mittwoch, 22.04.2020
Spirit Hall, Pittsburgh (US)
Donnerstag, 23.04.2020
The Fillmore Silver Spring, Washington (US)
Freitag, 24.04.2020
Big Night Live, Boston / Cambridge (US)
Samstag, 25.04.2020
Theatre of Living Arts (TLA), Philadelphia (US)
Sonntag, 26.04.2020
Warsaw, New York (NYC) (US)
Montag, 27.04.2020
Gramercy Theatre, New York (NYC) (US)
Mittwoch, 29.04.2020
The Danforth Music Hall, Toronto (Canada)
Samstag, 09.05.2020
Summit Music Hall, Denver (US)
Montag, 11.05.2020
House of Blues - Houston, Houston (US)
Dienstag, 12.05.2020
House of Blues Dallas presented by Cricket Wireless, Dallas - Fort Worth (US)
Freitag, 15.05.2020
Crescent Ballroom, Phoenix (US)
Samstag, 16.05.2020
The Belasco - Ballroom, Los Angeles (LA) (US)
Sonntag, 17.05.2020
Observatory North Park, San Diego (US)
Montag, 18.05.2020
The Observatory, Los Angeles (LA) (US)
Dienstag, 19.05.2020
August Hall, SF Bay Area (US)
Freitag, 22.05.2020
Commodore Ballroom, Vancouver (Canada)
Samstag, 23.05.2020
Neptune Theatre, Seattle (US)
Mittwoch, 27.05.2020
Revolution Live, Fort Lauderdale (US)
Donnerstag, 28.05.2020
House of Blues - Orlando, Orlando (US)
Freitag, 29.05.2020
Buckhead Theatre, Atlanta (US)
Samstag, 30.05.2020
The Underground - Fillmore Charlotte, Charlotte (US)
Sonntag, 31.05.2020
The Ritz, Raleigh (US)
Dienstag, 02.06.2020
House of Blues - New Orleans, New Orleans (US)