Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

T.I. - Steckbrief, Songs & Konzerte

T.I.

T.I. ist ein amerikanischer Rapper, Schauspieler und Filmproduzent, der im September 1980 als Clifford Joseph Harris jr. im US-Bundesstaat Atlanta in Georgia geboren wurde. Nachdem er im Jahr 1999 seinen ersten Plattenvertrag unterschrieben hatte, war er vor seiner Solo-Karriere als Mitglied der Hip Hop-Gruppe "P$C" aktiv.

Vom Band-Member zum Solo-Artist

Obwohl die vierköpfige Formation mit dem Titel "I'm A King" 2005 einen kleinen Hit in den Charts (Platz 67 in der Billboard-Hitliste) vorweisen konnte und deren Debüt-Album "25 to Life" sogar die Top 10 in den Vereinigten Staaten knackte und dessen Titel vielfach im Online Radio gespielt wurden, konzentrierte sich T.I. ab 2006 ausschließlich auf seine Karriere als Solo-Künstler. Diese hatte er im Jahr 2001 mit dem Album "I'm Serious", die sich auf dem 98. Rang der US-Charts platzierte, begonnen.

Nach dem mäßigen Erfolg der Debüt-Platte landete er mit seinen zwei anschließend erschienenen Alben "Trap Muzik" (2003) und "Urban Legend" (2004) Top 10-Erfolge in den USA - zudem wurden beide Longplayer dort mit Platin ausgezeichnet. Dreimal hintereinander Platz 1 der Billboard-Charts belegte er schließlich mit "King" (2006), "T.I. vs. T.I.P" (2007) und "Paper Trail" (2008), was ihn schließlich in den Olymp der amerikanischen Hip Hop-Musikbranche hievte. Letztere CD bekam zudem nicht nur in den USA eine Platin-Auszeichnung, sondern auch in Kanada - was ihm zuvor noch nie gelungen war. In Großbritannien wurde die Platte mit einer Goldenen Schallplatte prämiert.

Heiß begehrt und zahlreich geehrt

Im Verlauf seiner Karriere arbeitete T.I. mit einer Reihe von Weltstars zusammen. Zu den bekanntesten Kollaborationen gehören hierbei "My Love" (2006, mit Justin Timberlake), "Live Your Life" (2008, gemeinsam mit Rihanna) und "Blurred Lines" (2013, an der Seite von Robin Thicke und Pharell). Mit Künstlern wie Destiny's Child, Mariah Carey und 50 Cent entstanden ebenfalls musikalische Zusammenarbeiten.

Innerhalb von 15 Jahren, zwischen 2001 und 2016, wurde er durch seine Erfolge mehr als zwei Dutzend Mal mit Goldenen Schallplatten ausgezeichnet, während er über 75 Mal Platinstatus erreichte. Des Weiteren gewann er in dieser Zeitspanne zwei BET Awards, zwei Grammy-Trophäen und einen MTV Video Music Award.

 

Steckbrief/Biografie über T.I.. RadioMonster.FM, 27.07.2018

Songs des Interpreten

Twinfinity – Feuer am Dach
Twinfinity
Feuer am Dach
Mehr
Warten
Zurück
Mia Weber, Tim & Thaler – Sharazan (kleine Insel der Gefühle)
Mia Weber, Tim & Thaler
Sharazan (kleine Insel der Gefühle)
Mehr
Wunsch
Zurück
Tanja und Ines – Immer wieder geht die Sonne auf
Tanja und Ines
Immer wieder geht die Sonne auf
Mehr
Wunsch
Zurück
Pulsedriver, Tim Savey – Bad Day
Pulsedriver, Tim Savey
Bad Day
Mehr
Wunsch
Zurück
The Chainsmokers, Bob Moses – Why Can't You Wait
The Chainsmokers, Bob Moses
Why Can't You Wait
Mehr
Wunsch
Zurück
Tiësto, Charli XCX – Hot In It
Tiësto, Charli XCX
Hot In It
Mehr
Wunsch
Zurück
The Chainsmokers, Ship Wrek – The Fall
The Chainsmokers, Ship Wrek
The Fall
Mehr
Wunsch
Zurück
noch mehr Songs

Interessante Songs

Mehr
Zurück
noch mehr Songs

Aktuelle Konzerte Songkick.com

T.I. ist derzeit bei uns nicht auf Tour
Es werden daher die weltweiten Konzerte angezeigt
Donnerstag, 01.09.2022 19:00
Colorado State Fair, Colorado Springs (US)
Samstag, 17.09.2022 19:30
Kansas State Fair Grandstand, Wichita (US)
Freitag, 23.09.2022 18:00
Round Rock Amp, Austin (US)
Samstag, 08.10.2022
Blended Festival San Diego 2022, San Diego (US)
Freitag, 24.03.2023 20:00
Lynn Auditorium, Boston / Cambridge (US)