Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Kontra K - Steckbrief, Songs & Konzerte

Kontra K

Bei Kontra K handelt es sich um das Pseudonym des deutschen Rappers Maximilian Diehn, der das Licht der Welt 1987 in Berlin erblickt hat. Nach einigen ersten Achtungserfolgen schwang er sich Mitte der 2010er-Jahre zu einem der populärsten und kommerziell erfolgreichsten Vertreter seines Fachs auf!

Diehn wuchs in seiner Geburtsstadt auf und begann im Jugendalter, sich sowohl für Rap als auch Kampfsport zu interessieren. Inspiriert von den Legenden der US-amerikanischen HipHop-Szene und der Liebe zum Kickboxen gründeten er und sein damaliger Partner KiezSpezial das Duo Vollkontakt. Der bei Hell Raisa Records ergatterte Plattenvertrag brachte anschließend lediglich ein Mixtape hervor; dann schloss das Label seine Pforten.

Auf eigene Faust

Gemeinsam mit Fatal und Skinny Al rief Kontra K daraufhin das eigene Label DePeKaRecords (Vertrieb über Distributionz) ins Leben, auf dem er 2010 sein Debütalbum "Doberman" veröffentlichte. Zwei Jahre später legte er in Form von "Was die Zeit bringt" eines der erfolgreichsten Alben der Distributionz-Geschichte nach. Von der positiven Resonanz und einer Kollaboration mit Bonez MC angetrieben konnte sich Kontra K wenig später mit "12 Runden" erstmals in den Charts platzieren (Rang acht).

Major-Deal und Mainstream-Erfolg

Mit dem Labelwechsel zu Four Music, einer Tochtergesellschaft von Sony, wandte sich Kontra K stilistisch zum Teil vom durch Gangsta Rap beeinflussten Sound der Anfangstage ab und ließ vermehrt sozialkritische Themen in seine Texte einfließen. Auch authentische Lebensgeschichten und die Motivation der Hörer - oft mit Bezug zum Sport - festigten sich als Markenzeichen. Die Premiere unter dem Dach von Four Music namens "Aus dem Schatten ins Licht" bescherte ihm Platz 2 der Charts und lenkte vom Club bis zum Online Radio flächendeckende Aufmerksamkeit auf den Berliner.

Eine schlagkräftige Combo

Four Music verließ er nach seinem ersten Nummer-Eins-Album "Labyrinth" dennoch, um mit BMG im Rücken eine beeindruckene Erfolgsserie auszubauen: Zwischen 2016 und 2019 releaste er jährlich Studioalben, die allesamt die Spitzenposition der deutschen Charts erklimmen konnten. Darüber hinaus profilierte sich Kontra K zu dieser Zeit als gefragter Live-Act in den größten Locations der Republik!

 

Steckbrief/Biografie über Kontra K. RadioMonster.FM, 04.08.2019

Songs des Interpreten

Kontra K – Alles was sie will
Alles was sie will
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Xavier Naidoo feat. Kontra K – Welt
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Kontra K – Letzte Träne
Letzte Träne
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Kontra K feat. Veysel – Blei
Kontra K feat. Veysel
Blei
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Kontra K feat. Jah Khalib – Nur ein Grund
Kontra K feat. Jah Khalib
Nur ein Grund
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Kontra K feat. RAF Camora – Fame
Kontra K feat. RAF Camora
Fame
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Interessante Songs

Billie Eilish & Justin Bieber – bad guy
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Loredana – Jetzt rufst du an
Loredana
Jetzt rufst du an
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Pedro Capó – Calma
Pedro Capó
Calma
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
MAJAN & Cro – 1975
MAJAN & Cro
1975
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Ed Sheeran & Justin Bieber – I Don't Care
Mehr
Warten
Favorit
Zurück
Billie Eilish – bad guy
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Lil Nas X feat. Billy Ray Cyrus – Old Town Road (Remix)
Lil Nas X feat. Billy Ray Cyrus
Old Town Road (Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Montag, 28.10.2019 19:00
X-TRA, Zürich (CH)
Dienstag, 29.10.2019
Warsteiner Music Hall, Dortmund (DE)
Mittwoch, 30.10.2019
Warsteiner Music Hall, Dortmund (DE)
Donnerstag, 31.10.2019 20:00
ÖVB Arena, Bremen (DE)
Samstag, 02.11.2019
E Werk, Saarbrücken (DE)
Sonntag, 03.11.2019 20:00
Sick-arena - Messe Freiburg, Freiburg (DE)
Dienstag, 05.11.2019 20:00
Westfalenhalle, Dortmund (DE)
Mittwoch, 06.11.2019 20:00
Stadthalle Rostock, Rostock (DE)
Donnerstag, 07.11.2019
Swiss Life Hall, Hannover (DE)
Freitag, 08.11.2019
Stadthalle Offenbach, Offenbach (DE)
Samstag, 09.11.2019 19:30
S. Oliver Arena, Würzburg (DE)
Sonntag, 01.03.2020 20:00
Thüringenhalle, Erfurt (DE)
Montag, 02.03.2020 19:30
Zenith, Die Kulturhalle, München (DE)
Dienstag, 03.03.2020
Hanns-Martin-Schleyerhalle, Stuttgart (DE)
Donnerstag, 05.03.2020 20:00
LANXESS arena, Köln (DE)
Freitag, 06.03.2020 20:00
Arena Leipzig, Leipzig (DE)
Samstag, 07.03.2020 19:30
Mercedes-Benz Arena, Berlin (DE)
Sonntag, 08.03.2020
Barclaycard Arena, Hamburg (DE)
Dienstag, 10.03.2020 19:15
GETEC Arena Magdeburg, Magdeburg (DE)
Mittwoch, 11.03.2020 19:30
Jahrhunderthalle, Frankfurt (DE)