Tophits

Kid Ink – Steckbrief, Songs & Konzerte

today12.10.2018 110

Background
share close

Der amerikanische Rapper und Produzent Brian Todd Collins, besser bekannt als Kid Ink, stand schon mit großen Künstlern wie Tyga und Chris Brown auf der Bühne.

Leben und Karriere

Collins kam am 01. April 1986 in Los Angeles in Kalifornien zur Welt. Während seiner Jugend nahm er an vielen musikalischen Veranstaltungen teil, bei denen er einige Hip-Hop Songs produzierte. Mit 22 Jahren dann, fing er an zu rappen. Collins nennt unter anderem Timbaland und Pharrell Williams als seine Inspiration, Musik zu produzieren. Im Jahr 2010 veröffentlichte er sein erstes Mixtape “World Tour”, welches schnell bekannt wurde und die Aufmerksamkeit von DJ Ill Will auf sich zog. Collins unterzeichnete daraufhin einen Plattenvertrag bei DJ Ill Will’s Label und änderte seinen Künstlernamen zu “Kid Ink”. Kid Inks zweites Mixtape “Crash Landing”, in welchem auch Meek Mill und Roscoe Dash zu hören sind, wurde 2011 veröffentlicht. Noch im gleichen Jahr veröffentlichte Collins sein drittes Mixtape “Daydreamer” und sein viertes Mixtape “Wheels Up”, welche man sich im Internetradio anhören und digital herunterladen konnte. Nachdem er 2012 sein Studio Album “Up & Away” bekannt gab, welches auf Platz 20 der amerikanischen Hitparade “Billboard 200” landete, unterzeichnete er 2013 einen Vertrag mit RCA Records. Dort entstand seine erste große Single “Bad Ass”, die ebenfalls größeren Erfolg in den Charts erzielte. Kid Ink besitzt 27 Tattoos über den ganzen Körper verteilt. Mit 16 bekam er sein erstes Tattoo und lässt sich seitdem immer neue Tattoos stechen. Zu seinen liebsten Tätowierungen gehört ein Porträt seiner Mutter und seines Großvaters auf seiner Brust und ein Bild eines Tigers auf seinem Hals. Collins liegt sehr viel an Tieren und er nahm deswegen auch an der Werbeaktion “Ink not Mink” von PETA teil. Mit dem Model Asiah Azante ist Collins bereits seit mehr als zehn Jahren zusammen und seit 2015 mit dieser verlobt. Im Februar 2016 bekamen die beiden ihr erstes Kind.

Diskografie

Kid Ink veröffentlichte insgesamt drei Alben, acht Mixtapes und 30 Singles. Bekannt wurde er zunächst nach seinem ersten Mixtape “World Tour”. Zu seinen bekanntesten Titeln gehören unter anderem “Money and the Power”, “Show Me” mit Chris Brown und “Main Chick” ebenfalls mit Chris Brown .

 

Steckbrief/Biografie über Kid Ink. RadioMonster.FM, 12.10.2018

Written by: admin

Rate it
0%