Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Kelly Clarkson - Steckbrief, Songs & Konzerte

Kelly Clarkson

Powerfrau mit Powerstimme: 2002 belegte Kelly Clarkson den ersten Platz von American Idol, heute zählt sie zu den unangefochtenen Weltstars und blickt auf zahlreiche Auszeichnungen und Welthits.

Mutter und Weltstar

Kelly Brianne Clarkson, so lautet ihr kompletter Name, wurde am 24. April 1982 in Fort Worth geboren. Sie wächst in Mansfield und Nashville auf und wohnte ab ihrem 6. Lebensjahr, nach der Scheidung ihrer Eltern, bei ihrer Mutter. Schon als Kind war Kelly sehr musikalisch und lernte Klavier und Geige. Außerdem war sie in der Middle School Mitglied im Chor. Nachdem sie ihren High School Abschluss absolviert hat, zog sie nach Los Angeles und nahm dort kleiner Rollen beim Fernsehen an. Nachdem die Zusammenarbeit mit dem Songwriter Gerry Goffin beendet war, kehrte sie nach Texas zurück, wo sich Clarkson mit einigen Gelegenheitsjobs über Wasser hielt. 2011 kommt sie mit Brandon Blackstock zusammen, den sie am 20. Oktober 2013 auch heiratet. Ein halbes Jahr später, am 12. Juni 2014 kommt ihre gemeinsame Tochter zur Welt. Am 12. April 2016 wird sie nochmals Mutter eines kleines Jungen. Kelly Clarksons Musikkarriere begann 2002, als sie den ersten Platz bei der Castingshow American Idol gewann. Ihre erste Single, A Moment Like This, erreichte am 5. Oktober 2002 den ersten Platz der Billboard Charts und war über jeden Pop Stream abrufbar. Ihr erstes Album mit dem Namen Thankful verkaufte sich in den USA über 2,1 Millionen Mal und erreichte damit Doppelplatin. Welt weit verkaufte sich das Album sogar 4,5 Millionen Mal. Ihr zweites Album Breakaway kam Ende 2004 auf den Markt und beinhaltete einige ihrer Tophits. Mit diesem Album erreichte Kelly Clarkson Fünffach-Platin. Die erste Single, mit der sie es in Europa in die Top Ten schaffte, war der Song Since U Been Gone. 2005 bekam Clarkson beim MTV Video Music Award einen Preis für das beste Popvideo und das beste Solokünstlerin-Video.

Internationaler Erfolgskurs

3 Jahre später, am 1. Juni 2007 veröffentlichte Kelly in Deutschland, mit der Single Never Again, einen weiteren Tophits. Ihr viertes Album erscheint im März 2009 und trug den Titel "All I Ever Wanted". Aus diesem Album erschien am 18. September 2009 die Single Already Gone auf dem deutschen Songmarkt und erreichte damit Platz 23. Der Song wurde weltweit im Pop Stream und in diversen Webradio Sendern rauf und runter gespielt. Ihr nächstes Album "Stronger" kam im Oktober 2011 auf den Markt und 2 Jahre später folgte ihr erstes Weihnachtsalbum, das den Titel "Wrapped in Red" trug. Es verkaufte sich mehr als 60 000 Mal und wurde im Dezember mit Platin ausgezeichnet. Ihr bisher letztes Album Piece by Piece erschien im Februar 2015 und wurde Anfang 2016 schließlich mit Gold ausgezeichnet. Am Anfang des Jahres 2017 zeichnete Kelly Clarkson ein Duett mit Aloe Blacc auf, welches die Titelmusik für den Film The Shack wurde.

 

Steckbrief/Biografie über Kelly Clarkson, Pop Künstler/in. Webradio - RadioMonster.FM 30.09.2017

Songs des Interpreten

Kelly Clarkson – Love So Soft (Dave Aude Remix)
Love So Soft (Dave Aude Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Kelly Clarkson – Heat
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Kelly Clarkson – Meaning of Life
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Kelly Clarkson – Love So Soft
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Kelly Clarkson – Heartbeat Song
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück

Interessante Songs

Nick Jonas – Find You
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Johannes Oerding – Hundert Leben
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
The Script – Rock the World
The Script
Rock the World
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
ZAYN feat. Sia – Dusk Till Dawn
ZAYN feat. Sia
Dusk Till Dawn
Mehr
Warten
Favorit
Zurück
Lauv – I Like Me Better
I Like Me Better
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Kelly Clarkson ist derzeit bei uns nicht auf Tour
Es werden daher die weltweiten Konzerte angezeigt
Donnerstag, 24.01.2019 19:00
Oracle Arena, SF Bay Area (US)
Freitag, 25.01.2019 19:00
Save Mart Center, Fresno (US)
Samstag, 26.01.2019 18:00
Staples Center, Los Angeles (US)
Mittwoch, 30.01.2019 19:00
Vivint Smart Home Arena, Salt Lake City (US)
Freitag, 01.02.2019 19:00
Gila River Arena, Glendale (US)
Donnerstag, 07.02.2019 18:00
Sprint Center, Kansas City (US)
Freitag, 08.02.2019 19:00
BOK Center, Tulsa (US)
Samstag, 09.02.2019 19:00
Landers Center, Memphis (US)
Donnerstag, 14.02.2019 19:00
Van Andel Arena, Grand Rapids (US)
Freitag, 15.02.2019 18:00
Resch Center, Milwaukee (US)
Samstag, 16.02.2019 19:00
Xcel Energy Center, Twin Cities (US)
Donnerstag, 21.02.2019 19:00
Little Caesars Arena, Detroit (US)
Freitag, 22.02.2019 19:00
Allstate Arena, Chicago (US)
Samstag, 23.02.2019 19:00
Chaifetz Arena, St Louis (US)
Donnerstag, 28.02.2019 19:00
American Airlines Center, Dallas - Fort Worth (US)
Samstag, 02.03.2019 18:00
Intrust Bank Arena, Wichita (US)
Donnerstag, 07.03.2019 19:00
NYCB LIVE: Home of the Nassau Veterans Memorial Coliseum, New York (US)
Freitag, 08.03.2019 19:00
TD Garden, Boston / Cambridge (US)
Samstag, 09.03.2019 18:00
PPL Center, Philadelphia (US)
Donnerstag, 14.03.2019 19:00
Mohegan Sun Arena, Providence (US)
Freitag, 15.03.2019 19:00
Mohegan Sun Arena, Providence (US)
Samstag, 16.03.2019 19:00
Royal Farms Arena, Baltimore (US)
Donnerstag, 21.03.2019 18:00
Quicken Loans Arena, Cleveland (US)
Freitag, 22.03.2019 19:00
Bankers Life Fieldhouse, Indianapolis (US)
Samstag, 23.03.2019 19:00
US Bank Arena, Cincinnati (US)
Donnerstag, 28.03.2019 18:00
Infinite Energy Arena, Atlanta (US)
Freitag, 29.03.2019 19:00
Bridgestone Arena, Nashville (US)
Samstag, 30.03.2019 19:00
Bon Secours Wellness Arena, Charlotte (US)