Tophits

Juju – Steckbrief, Songs & Konzerte

today01.08.2019 824 1

Background
share close

Bei Juju handelt es sich um das Pseudonym der deutschen Rapperin Judith Wessendorf, die das Licht der Welt 1992 in Berlin erblickte. Nachdem sie bereits als Teil des HipHop-Duos SXTN über ihre Szene hinaus zu Bekanntheit kam, konnte sie ihre bislang größten kommerziellen Erfolge anschließend als Solokünstlerin verzeichnen.

Ihre Jugend verbrachte Juju im vielfach als „Problembezirk“ bezeichneten Stadtbezirk Neukölln, wo sie bereits in jungen Jahren auf Rap aus der Hauptstadt stieß. Inspiriert von lokalen Crews wie Aggro Berlin oder Berlin Crime fing sie mit 14 selbst an, zunächst im Freundeskreis zu rappen, ehe sie auch in der RBA (Reimliga Battle Arena) in Erscheinung trat und 2010 mit Nura (vorher bei The toten Crackhuren im Kofferraum) in Kontakt kam. Gemeinsam riefen sie vier Jahre später das Duo SXTN ins Leben.

Ein Leben am Limit

RadioMonster.FM Webradio - [

In der ansonsten eher männlich geprägten Rapszene konnten sich Juju und Nura schnell einen Namen machen, was insbesondere ihrer mindestens ebenbürtigen Freude an der Provokation geschuldet war: Mit expliziten Songs wie „Die Fotzen sind wieder da“, „Er will Sex“, „Von Party zu Party“ oder „Bongzimmer“ zogen sie sogar die Aufmerksamkeit des Feuilleton auf sich. Nach ihrer ersten EP namens „Asozialisierungsprogramm“ von 2016 legten SXTN etwa ein Jahr später ihr Album „Leben am Limit“ nach, mit dem sie sich auf dem achten Platz der deutschen Hitparade platzierten.

Erfolg auf Solopfaden

Da sie sich sowohl auf persönlicher als auch auf kreativer Ebene auseinandergelebt hatten, wurde die Trennung von SXTN im Frühjahr 2019 offiziell bestätigt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Juju allerdings längst einen Nummer-eins-Hit verbucht: An der Seite von Capital Bra fand sie sich im Sommer 2018 mit „Melodien“ erstmals an der Spitze der Hitparade wieder und dominierte die Internetradios. Im folgenden Frühjahr wiederholte sie diesen Erfolg in Form von „Vermissen“, das zusammen mit AnnenMayKantereit-Sänger Henning May entstanden ist. Die mit einer Gold-Auszeichnung geehrte Single fungierte dabei als Vorbote von Jujus Solodebüt „Bling Bling“, mit dem sie sich im Sommer 2019 den dritten Platz der Charts sichern konnte.

Stetiges Wachstum

Juju blieb nach ihrem Debütalbum weiterhin im Rampenlicht und veröffentlichte mehrere erfolgreiche Singles und Alben. Ihr Stil kombiniert provokante Texte mit einprägsamen Melodien, was ihr eine treue Fangemeinde eingebracht hat. Darüber hinaus hat sie durch zahlreiche Kollaborationen mit anderen Künstlern ihre Vielseitigkeit unter Beweis gestellt. Durch Streaming-Dienste und Online Radios wurde ihre Musik einem noch breiteren Publikum zugänglich gemacht.

Aktuelle Projekte

Im Jahr 2023 veröffentlichte Juju neue Musik, darunter die Single „Nie wieder sehen“, die sofort hohe Platzierungen in den Charts erreichte. Sie plant außerdem eine große Tournee durch Deutschland und nimmt derzeit an mehreren Festivals teil. Ihre Fans können gespannt auf weitere innovative Projekte und Kooperationen sein.

Juju bleibt eine der prägendsten Figuren in der deutschen Rap-Szene und setzt weiterhin Maßstäbe mit ihrer Musik und ihrem unverwechselbaren Stil.

Songs von Juju im Webradio

Written by: admin

Rate it
0%