Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Jason Mraz - Steckbrief, Songs & Konzerte

Jason Mraz

Jason Mraz ist ein im Juni 1977 in Virginia geborener Sänger und Songwriter aus den USA, der sich bei seinen Auftritten selbst mit der Gitarre begleitet. Sein Durchbruch erfolgte im Jahr 2004, als sein Debüt-Album "Waiting for My Rocket to Come" zwei Jahre nach Erscheinen die amerikanischen Charts enterte.

Vom US-Geheimtipp zum Weltstar

2008 gelang dem Musiker mit dem Stück "I'm Yours" - welcher sich über Monate hinweg ganz oben in den Playlists des Webradios aufhalten konnte - der Aufstieg zum global gefeierten Popstar: Der Titel, mit dem er sich erstmals innerhalb der Top 10 der Billboard-Charts platzieren konnte und ihm in seiner Heimat CD-Verkäufe über neun Millionen Einheiten bescherte, erreichte den 1. Rang der Charts in Schweden, Norwegen, Portugal, Frankreich, Israel und Venezuela. Zudem wurde er für diesen Titel in den Kategorien "Song of the Year" und "Best Male Pop Vocal Performance" bei der 51. Verleihung des Grammy Awards nominiert.

Zur gleichen Zeit avancierte auch sein drittes Studio-Album "We Sing. We Dance. We Steal Things" zu einem Welterfolg, der sich alleine in Europa und in den Vereinigten Staaten über viel Millionen Mal verkaufte und sich in zahlreichen Staaten in den Musikcharts platzierte. Dieses brachte auch das Lied "Lucky" hervor, das er mit der aus Malibu stammenden Sängerin Colbie Caillat aufgenommen hatte. Die Zusammenarbeit wurde 2010 mit einem Grammy in der Sparte "Best Pop Collaboration with Vocals" ausgezeichnet.

Anknüpfender Erfolg mit der Folgeplatte

Obwohl beinahe vier Jahre bis zur Veröffentlichung seiner vierten LP "Love Is a Four Letter Word" verstrichen, blieb die internationale Popularität des Sängers ungebrochen. In mehr als 15 Ländern konnte die Single die Hitlisten erreichen, wonach er in Amerika wiederholt Platin-Status erreichte und sowohl in Kanada, als auch in Großbritannien abermals mit Platin bzw. einer goldenen Schallplatte prämiert wurde. Zu diesem Erfolg beigetragen hatte vor allem die Auskopplung des Stückes "I Won't Give Up", die als seine 11. Single auf den Markt kam. Diese entwickelte sich in der Billboard-Hitliste, in der Niederlande und in Irland zu einem Top 10-Hit. In Südkorea erreichte er zudem Platz 1 der Bestsellerliste, in welcher die Songs aus dem Ausland gewertet werden.

 

Steckbrief/Biografie über Jason Mraz. RadioMonster.FM, 06.09.2018

Songs des Interpreten

Jason Mraz feat. Meghan Trainor – More Than Friends
More Than Friends
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Jason Mraz – Might As Well Dance
Might As Well Dance
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Jason Mraz – Have It All
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück

Interessante Songs

Mehr
Favorit
Zurück

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Dienstag, 26.02.2019
Gasometer, Wien (AT)
Mittwoch, 27.02.2019 20:00
Verti Music Hall, Berlin (DE)
Samstag, 02.03.2019 20:00
Palladium, Köln (DE)