Schlager

Christian Anders – Steckbrief, Songs & Konzerte

today06.07.2024 19

Background
share close

Christian Anders ist ein bekannter österreichischer Schlagersänger, Komponist und Musikproduzent, dessen Karriere in den späten 60er- und 70er-Jahren ihren Höhepunkt erreichte. Mit Hits wie “Geh nicht vorbei” und “Es fährt ein Zug nach Nirgendwo” prägte er die deutschsprachige Musiklandschaft. Neben der Musik war Anders auch als Autor und Filmproduzent tätig.

Frühes Leben und Ausbildung

RadioMonster.FM Webradio - Christian Anders

Christian Anders wurde am 15. Januar 1945 in Bruck an der Mur, Österreich, als Antonio Augusto Schinzel-Tenicolo geboren. Nach dem Zweiten Weltkrieg zog seine Familie nach Italien, wo er seine Kindheit auf Sardinien verbrachte und eine Klosterschule besuchte. Mit zehn Jahren übersiedelte die Familie nach Deutschland, wo er die mittlere Reife erlangte und eine Ausbildung zum Elektroinstallateur begann.

Musikalische Erfolge

Anders’ musikalische Karriere begann in den 1960er Jahren mit der Band “Christian Anders and the Tonics”, in der er Gitarre spielte. Sein erster großer Erfolg kam 1969 mit dem Titel “Geh’ nicht vorbei”, der in den deutschen Single-Charts Platz 2 erreichte. Zu seinen größten Erfolgen zählt der Hit “Es fährt ein Zug nach Nirgendwo” aus dem Jahr 1972, der es auf Platz 1 der deutschen Charts schaffte. Weitere bekannte Titel sind “Einsamkeit hat viele Namen” und “In den Augen der Andern”. Anders gründete 1971 seinen eigenen Musikverlag “Chranders Records” in Berlin und war auch als Diskjockey für Radio Luxemburg tätig. In den folgenden Jahrzehnten blieb Anders aktiv im Musikgeschäft und trat regelmäßig auf, unter anderem auch in Online Radios und Webradios.

Weitere Aktivitäten und Engagements

Neben seiner Musikkarriere betätigte sich Anders auch in anderen Bereichen. Er erlernte asiatische Kampfsportarten wie Karate, Taekwondo und Aikidō und eröffnete eine Karateschule. In den späten 1970er und frühen 1980er Jahren war er auch als Filmschaffender aktiv. Er schrieb DrehbüCher, führte Regie und produzierte Filme wie “Die Brut des Bösen” und “Die Todesgöttin des Liebescamps”. Zudem verfasste er Romane und Gedichte, insbesondere Krimis, und gewann 2005 die Reality-Show “Die Burg”.

Privatleben und Kontroversen

Christian Anders war in den 1980er Jahren mit der US-amerikanischen Schauspielerin Heather Thomas liiert. Später war er einige Jahre mit der Entertainerin Jenna Karthes zusammen. Wegen finanzieller Schwierigkeiten brachte er ein Vermögen von 25 Millionen Euro durch und war zeitweise obdachlos. Mit Unterstützung von Birgit Diehn gelang ihm ein Neustart; das Paar heiratete 2006. Bekannt für seine kontroversen Ansichten veröffentlichte Anders unter dem Pseudonym Lanoo BüCher über Esoterik und Verschwörungstheorien und äußerte sich zu Themen wie Impfungen und weltpolitischen Ereignissen.

Jüngste Projekte und Ausblick

Bis heute bleibt Christian Anders aktiv, veröffentlicht neue Musik und tritt bei verschiedenen Veranstaltungen auf. Trotz seiner umstrittenen Ansichten hat er eine treue Fangemeinde und beeinflusst weiterhin die Schlagerszene. Seine Werke sind auch in modernen Medien präsent, einschließlich Internetradios und anderen digitalen Plattformen, was seine lang anhaltende Popularität bestätigt.

Songs von Christian Anders im Webradio

Written by: RadioMonster.FM

Rate it
0%