Dance

Showtek – Steckbrief, Songs & Konzerte

today09.08.2018 115

Background
share close

Showtek ist der Name eines niederländischen Musikprojektes der Brüder Sjoerd und Wouter Janssen, das im Jahr 2001 in der südlich gelegenen Stadt Eindhoven gegründet wurde. Bis 2010 waren ihre Produktionen dem Hardstyle zuzuordnen – seither orientieren sie sich an den Genres Dance, Elektro und House.

Durchbruch nach Stilwechsel

Webradio Steckbrief - Showtek

Nachdem sie mit den Stücken „The Colour of the Harder Styles“, „Seid ihr bereit“ (beide 2006) und „How We Do“ (2012) bereits die hinteren Ränge der heimischen Bestsellerliste und das Online Radio erreichen konnten, gelang ihnen im Jahr der Veröffentlichung von letzterem Lied mit „Cannonball“ erstmals der Sprung in die Top 10. Dies schafften sie ebenfalls in Belgien – wo sie mit einer Goldenen Schallplatte ausgezeichnet wurden – während sie sich in Frankreich auf dem 45. Rang positionierten. Die Umorientierung hin zu Dance, Elektro-House und House machte sich bezahlt, indem sie ein breiteres Publikum erreichten, sowohl im Internetradio als auch auf den internationalen Bühnen.

Die ersten Welthits

An der Seite von We Are Loud! und Sonny Wilson produzierten sie 2013 den Titel „Booyah“, der in mehr als 15 Ländern verschiedene Hitlisten entern konnte. So platzierten sie sich auf dem 5. Rang der britischen Bestsellerliste, an der Spitze der dortigen DanceCharts und an zweiter Stelle der US Hot Dance Club Songs. Zu ihrer bis dato erfolgreichsten Veröffentlichung sollte sich 2014 schließlich die Nummer „Bad“, eine Zusammenarbeit mit dem französischen Star-DJ David Guetta, entwickeln. Diese erreichte in über 25 Staaten die Charts, Platz 1 in Norwegen, Finnland und in der internationalen Hitliste in Südkorea.

Weitere Erfolge und aktuelle Projekte

„Bad“ erlangte fünffachen Platinstatus und wurde in Amerika nach 500.000 Verkäufen mit Gold prämiert. Weitere Titel, die sich in diversen internationalen Charts platzieren konnten, sind „Sun Goes Down“ (2015, abermals mit David Guetta), „Believer“ (2016, mit Major Lazer) und die vierte Kooperation mit David Guetta – „Your Love“ (2018). Im Jahr 2019 veröffentlichten sie unter anderem den Song „Rave“ in Zusammenarbeit mit Steve Aoki und Kris Kiss sowie „The Weekend“ mit Spree Wilson. Ihre Fähigkeit, sich stetig weiterzuentwickeln und dabei eng mit anderen Künstlern zusammenzuarbeiten, hat ihnen einen festen Platz in der Dance-Szene gesichert.

Ihr Können als Remixer

Ihr Können ist des Weiteren auch bei der Erstellung von Remix-Versionen unter Kollegenkreisen gefragt. So überarbeiteten sie Hits u.a. von Sam Martin („Lovers on the Sun“), Carly Rae Jepsen („Tonight I’m Getting over You“) oder Dirty South & Alessio („City of Dreams“). Auch in den letzten Jahren setzten Showtek ihre Vielseitigkeit fort, indem sie neue Musikstile erforschten und erfolgreich integrierten.

Songs von Showtek im Webradio

    Songs von Showtek im Webradio

    Written by: admin

    Rate it
    0%