Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Das Finale von The Voice of Germany 2018

The Voice of Germany 2018: So endete die achte Staffel!

Die erfahrenen The Voice of Germany-Coaches Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier, Yvonne Catterfeld , Mark Forster und Neuzugang Michael Patrick Kelly sorgten auch in der achten Staffel der beliebten Casting-Show mit ihren Witzen, internen Sticheleien und freundschaftlichem Konkurrenzdenken für eine humorvolle Unterhaltung beim TV-Publikum.

 

Auch die talentierten Kandidaten begeisterten die Zuschauer bis zum Schluss. Vergangenen Sonntagabend, am 16.12.2018, wurde ein Nachfolger für die The Voice of Germany 2017-Siegerin Nadia Todua gefunden.

 

Spannendes Finale unter Beteiligung internationaler Stars

The Voice of Germany
The Voice of Germany

Die Möglichkeit, sich in der letzten Sendung mit seiner Stimme gegen die Mitbewerber behaupten zu können, wurde den Kandidaten Jessica Schaffler (Team Mark), Eros Atomus Isler (Team Fanta), Benjamin Dolic (Team Yvonne) und Samuel Rösch (Team Michael Patrick) eingeräumt. Ein letztes Mal durften sie das Publikum, welches letztendlich auch für die Wahl des Siegers verantwortlich war, von ihren Talenten überzeugen. 

Und hierbei erhielten sie hochkarätige Unterstützung. Prominente Duett-Partner konnten für die Shows der Finalisten gewonnen werden: die britischen Weltstars Olly Murs ("Heart Skips a Beat"), Jess Glynne ("Hold My Hand") und Tom Odell ("Another Love") gaben sich die Ehre. Aber auch der schwedische Export-Schlager Zara Larsson ("Lush Life") und der dänische Musiker Lukas Graham , der 2015 mit "7 Years" einen Nummer 1-Hit in 15 Ländern landen konnte, waren mit von der Partie.

 

 

Zittern bis zur Verkündung

Herbert Grönemeyer
Herbert Grönemeyer

Auch Herbert Grönemeyer , der 2002 mit "Mensch" das meistverkaufte deutschsprachige Album seit 1975 veröffentlichte, nahm an der Gestaltung des abendfüllenden Programms teil. Zu Recht wurde der Interpret aus Göttingen von Moderator Thore Schölemann als "Godfather of vertonte Poesie" bezeichnet. Nach den Auftritten der Kandidaten begann die heiße Phase. Den ganzen Abend über konnte das TV-Publikum für seinen Favoriten oder seine Favoritin abstimmen. In einem bunten und die Sänger abwechselnden Mix von Duetten, Interpretationen und Lobgesängen der Juroren konnte der Zuschauer seine Stimme abgeben. 

Dann standen die vier Finalisten mit dem Gesicht gen Leinwand und alle fieberten gespannt dem Ergebnis zu, welches auf dieser verraten werden sollte. Am Ende landete Eros Atomus Isler mit 13,52% der Stimmen auf dem 4. Rang im Finale. Auf dem 3. Platz konnte sich Jessica Schaffler mit 14,99% wiederfinden. Die Entscheidung, wer The Voice of Germany 2018 werden sollte, war somit nur noch zwischen Benjamin Dolic und Samuel Rösch auszumachen. Letzterer konnte sich schließlich über den Titel freuen und dies sogar haushoch und mit einem klaren Votum Seitens der Zuschauer. 54,89% Zustimmung verhalfen ihm selbst zum Sieg und ließen Michael Patrick Kelly in seiner ersten Staffel in der Funktion als Juror und Coach brillieren.

 

Weitere aktuelle Blog-Beiträge

Könnte die Alleinherrschaft von Netflix bald ein jähes Ende finden? Bereits in wenigen Wochen soll der neue Apple Streamingdienst offiziell an den...

> Weiterlesen

19.03.19

Peter Kraus feiert am 18. März seinen 80. Geburtstag. Ein Anlass um auf seine großartige Karriere zurückzublicken. Alles begann im Oktober 1956 als...

> Weiterlesen

17.03.19

Der österreichische Künstler Tom Neuwirth aus Gmunden gelangte mit dem Sieg des 59. Eurovision Song Contests in Dänemark zu Weltruhm. Jetzt...

> Weiterlesen

17.03.19

Anzeige
WALK ME HOME von P!NK hören
0:00
P!nk
Walk Me Home
UNFORGETTABLE (STADIUMX REMIX) von ROBIN SCHULZ & MARC SCIBILIA hören
0:00
Robin Schulz & Marc Scibilia
Unforgettable (Stadiumx Remix)
ICH WILL WIEDER MAL FEIERN GEHN von MAURICE HAASE hören
0:00
Maurice Haase
Ich will wieder mal feiern gehn

Finde jetzt Deine Musik

Unser Online Radio bietet Dir die beste Musik - ohne Moderation und Nachrichten.

Wähle kostenlos deinen Wunschsong über unsere Musik Datenbank und genieße deinen Hit im Radio.

Walter Guttberg – Wenn ich nicht mehr da bin
Walter Guttberg
Wenn ich nicht mehr da bin
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Luca Hänni – Bei mir
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Creedence Clearwater Revival – Bad Moon Rising
Creedence Clearwater Revival
Bad Moon Rising
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Cheat Codes x Little Mix – Only You
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück