Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Unheilig - Steckbrief, Songs & Konzerte

Unheilig

Die Band Unheilig rund um den Frontmann Der Graf, die einst als Teil der Gothic-Szene ins Leben gerufen wurde, entwickelte sich im Laufe der Zeit zu einer der erfolgreichsten deutschen Bands aller Zeiten.

Die Anfänge in der "Schwarzen Szene"

Die Band Unheilig wurde im Jahre 1999 gegründet und bestand ursprünglich aus drei Mitgliedern. Neben dem Sänger und Frontmann Der Graf gehörten auch Grant Stevens sowie Jose Alvarez-Brill zur ersten Besetzung. Aus der gemeinsamen Arbeit entstand im Jahr 2000 die erste Single "Sage Ja!", gefolgt von dem Studioalbum "Phosphor". Stilistisch bewegte man sich in den Anfängen im Gothic-Rock Bereich, in dem verzerrte Gitarren und elektronische Elemente aufeinander trafen. Mit zahlreichen Auftritten auf bekannten Festivals machte sich die Band anschließend einen Namen in der "Schwarzen Szene". Auf das Debütalbum folgte im Jahr 2002 das Weihnachtsalbum "Frohes Fest", das beliebte deutsche Weihnachtslieder im Gothic-Rock-Gewand präsentierte. Nach der Veröffentlichung entschieden sich die drei Bandmitglieder, fortan getrennte Wege zu gehen, woraufhin Der Graf Unheilig als Ein-Mann-Projekt weiterführte. In den darauf folgenden Jahren veröffentlichte Unheilig mit "Das 2. Gebot" (2003) und Zelluloid (2004) zwei weitere Studioalben, die den guten Ruf der Band innerhalb der Szene festigten. Im Jahr 2006 konnte Unheilig mit dem Album "Moderne Zeiten" einen ersten kommerziellen Erfolg feiern, das es bis auf Platz 76 der deutschen Albumcharts schaffte. Der Nachfolger "Puppenspiel", der zwei Jahre später in den Regalen stand, erreichte sogar Platz 13 der Charts und wurde außerdem mit Gold ausgezeichnet.

Der große Durchbruch

Der wichtigste Meilenstein in der Karriere der Band Unheilig war aber das Album "Große Freiheit" das im Jahr 2010 auf den Markt kam. Dieses schaffte es nicht nur auf Platz 1 der Charts, sondern brachte mit "Geboren um zu leben" (Platz 2), "Unter deiner Flagge (Platz 9) sowie dem Song Winter (Platz 4), der als Teil der Deluxe Edition des Albums erschien, drei sehr erfolgreiche Singles mit sich. Den endgültigen Durchbruch schaffte Unheilig mit der Teilnahme an Stefan Raabs "Bundesvision Song Contest" im Jahre 2010, den die Band mit dem Titel "Unter deiner Flagge" für sich entscheiden konnte. Mit den Alben "Lichter der Stadt" (2012) und "Gipfelstürmer" (2014) konnte Unheilig an die Erfolge anknüpfen und landete zweimal in Folge auf Platz 1 der deutschen Albumcharts. Im Vorfeld der Veröffentlichung von "Gipfelstürmer" kündigte Der Graf das baldige Ende des Projektes an. Nach einer ausgedehnten Tour sowie dem MTV-Unplugged-Album "Unter Dampf - Ohne Strom", das im Jahr 2015 erschien, veröffentlichte Unheilig im November des folgenden Jahres das bis dato letzte Album der Bandgeschichte "Von Mensch zu Mensch". Aber auch nach dem Ende des Projektes ist Unheilig nach wie vor in aller Munde und mit seinen Songs täglich in den Playlisten der Radiosender und Internetradios vertreten.

 

Steckbrief/Biografie über Unheilig. RadioMonster.FM, 08.10.2018

Songs des Interpreten

Sotiria & Unheilig – Hallo Leben
Sotiria & Unheilig
Hallo Leben
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Unheilig – Von Mensch zu Mensch
Von Mensch zu Mensch
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Unheilig – Zeit zu gehen
Zeit zu gehen
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück

Interessante Songs

Sigrid – Sucker Punch
Sucker Punch
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Take That – Pray (Odyssey Version)
Pray (Odyssey Version)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Mark Forster – Wir sind groß (Calyre Remix)
Wir sind groß (Calyre Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Ariana Grande, Jessie J, Nicki Minaj – Bang Bang
Mehr
Warten
Favorit
Zurück
Nicole Cross – Awesome
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Walk Off the Earth – Rule the World
Walk Off the Earth
Rule the World
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Unheilig ist derzeit nicht auf Tour
Es sind weltweit keine Konzerte gemeldet