Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Deichkind - Steckbrief, Songs & Konzerte

Deichkind

Bei Deichkind handelt es sich um ein 1997 in Hamburg als Trio gegründetes Musikprojekt, das in seiner aktuellen Besetzung aus fünf Mitgliedern besteht. Nachdem sie zu Beginn eher Rap- und Hip Hop-Werke produzierten, widmen sie sich seit Anfang der 2000er Jahre vielmehr dem von elektronischen Stilmitteln geprägten "Electropunk".

Chart-Einstieg nach der Jahrtausendwende

Erstmals auf sich aufmerksam machte Deichkind im Jahr 2000 mit der Single-Veröffentlichung von "Bon Voyage", die gemeinsam mit der ebenfalls aus Hamburg stammenden Rapperin und Schauspielerin Nina Tenge aufgenommen wurde. Sowohl im Webradio, als auch bei den deutschen Musiksendern genoss die Zusammenarbeit eine große Unterstützung, woraufhin dem Stück Platzierungen innerhalb der Top 20 in Deutschland und auch in Österreich gelang. In der Schweiz positionierte sie sich auf dem 34. Rang der Hitparade. Einen gleichen Erfolg erreichten sie mit ihrem Debüt-Album "Bitte ziehen Sie durch", ehe sie im Jahr 2002 mit der Platte "Noch fünf Minuten Mutti" an den vorausgegangenen Triumph anknüpfen konnten.

Stil-Umbruch mit (Er-)Folgen

Nachdem sie bereits bei der Entstehung des Sounds vom dritten Longplayer "Aufstand im Schlaraffenland" 2006 vermehrt zu elektronischen Elementen zurückgriffen, taten sie dies auch bei der Realisierung von "Arbeit nervt" im Jahr 2008. Mit dieser CD konnten sie sich schließlich zum ersten Mal gleichzeitig in Deutschland, Österreich und in der Schweiz platzieren. Ein nie da gewesener Erfolg stellte sich jedoch erst 2013 mit dem Release der Platte "Befehl von ganz unten", aus welcher die mit Gold prämierten Titel "Bück dich hoch" und "Leider geil" ausgekoppelt wurden, ein. Erstmals enterten sie in Deutschland und in Österreich die Top 10 der LP-Hitlisten und erhielten für über 200 000 Verkäufe Gold- und Platin-Preise.

Nicht nur steigern, sondern übertrumpfen konnten sie ihre neu gewonnene Popularität drei Jahre später mit ihrem sechsten Album "Niveau weshalb warum": Sowohl in Deutschland, als auch in der Schweiz entwickelte sich die CD zu ihren ersten Nummer 1-Erfolgen, in Österreich platzierten sie sich auf dem zweiten Rang. Wiederholt konnte Deichkind mit einem Longplayer die Marke von 200 000 Verkäufen durchbrechen und in Deutschland somit ihre zweite Platin-Auszeichnung entgegennehmen. Im gleichen Jahr wurden sie mit dem Kritiker-Preis bei der 24. Verleihung vom ECHO mit einer Trophäe bedacht.

 

Steckbrief/Biografie über Deichkind. RadioMonster.FM, 01.09.2018

Songs des Interpreten

Beatsteaks feat. Deichkind – L auf der Stirn
Beatsteaks feat. Deichkind
L auf der Stirn
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Deichkind – Denken Sie groß
Denken Sie groß
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Interessante Songs

Bausa – Was Du Liebe nennst
Was Du Liebe nennst
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Portugal. The Man – Feel It Still
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Miley Cyrus – Younger Now
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Fifth Harmony – Angel
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Justin Bieber & BloodPop® – Friends
Justin Bieber & BloodPop®
Friends
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Lea Michele – Getaway Car
Lea Michele
Getaway Car
Mehr
Warten
Favorit
Zurück
Cro – Bye Bye
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Dienstag, 11.02.2020 18:00
Sparkassen-Arena, Kiel (DE)
Dienstag, 11.02.2020 20:00
Sparkassen-Arena, Kiel (DE)
Mittwoch, 12.02.2020 20:00
Stadthalle Rostock, Rostock (DE)
Donnerstag, 13.02.2020 20:00
Messe Erfurt, Erfurt (DE)
Freitag, 14.02.2020 20:00
Volkswagen Halle, Braunschweig (DE)
Freitag, 14.02.2020 18:00
Volkswagen Halle, Braunschweig (DE)
Samstag, 15.02.2020 20:00
Festhalle Frankfurt, Frankfurt (DE)
Dienstag, 18.02.2020 20:00
Schwabenhalle, Augsburg (DE)
Mittwoch, 19.02.2020 20:00
Sick-arena - Messe Freiburg, Freiburg (DE)
Donnerstag, 20.02.2020 18:00
Zenith München, München (DE)
Donnerstag, 20.02.2020 20:00
Zenith, Die Kulturhalle, München (DE)
Freitag, 21.02.2020
Wiener Stadthalle, Wien (AT)
Samstag, 22.02.2020 20:30
Nürnberg Arena, Nürnberg (DE)
Dienstag, 25.02.2020 20:00
Halle Münsterland, Münster (DE)
Dienstag, 25.02.2020 18:00
Halle Münsterland, Münster (DE)
Mittwoch, 26.02.2020 20:00
Arena Trier, Trier (DE)
Mittwoch, 26.02.2020 18:00
Arena Trier, Trier (DE)
Donnerstag, 27.02.2020 18:00
Samsung Hall, Zürich (CH)
Freitag, 28.02.2020 19:00
Schleyer-Halle, Stuttgart (DE)
Samstag, 29.02.2020 18:00
LANXESS arena, Köln (DE)
Samstag, 29.02.2020 20:00
LANXESS arena, Köln (DE)
Dienstag, 03.03.2020 18:00
ÖVB Arena, Bremen (DE)
Dienstag, 03.03.2020 20:00
ÖVB Arena, Bremen (DE)
Mittwoch, 04.03.2020 18:00
Westfalenhalle, Dortmund (DE)
Mittwoch, 04.03.2020 20:00
Westfalenhalle, Dortmund (DE)
Donnerstag, 05.03.2020 20:00
Arena Leipzig, Leipzig (DE)
Freitag, 06.03.2020 18:00
Max-Schmeling-Halle, Berlin (DE)
Freitag, 06.03.2020 20:00
Max-Schmeling-Halle, Berlin (DE)
Samstag, 07.03.2020 18:00
Barclaycard Arena, Hamburg (DE)
Samstag, 07.03.2020 20:00
Barclaycard Arena, Hamburg (DE)
Samstag, 22.08.2020
Kindl-Bühne Wuhlheide, Berlin (DE)
Freitag, 28.08.2020 20:00
Kindl-Bühne Wuhlheide, Berlin (DE)