Schlager

Cora – Steckbrief, Songs & Konzerte

today07.07.2024 5

Background
share close

Cora E., bürgerlich Sylvia Macco, ist eine deutsche Rapperin, die als Pionierin des deutschsprachigen Rap gilt. Bereits seit den 1980er Jahren aktiv, hat sie sich durch ihre markante Stimme und ihre kritischen Texte einen festen Platz in der deutschen Hip-Hop-Szene erarbeitet.

Frühes Leben und Einstieg in den Hip-Hop

RadioMonster.FM Webradio - Cora
Cora E. wuchs in Kiel auf und kam über Graffiti und Breakdance zur Hip-Hop-Kultur. Ihre ersten Bühnenerfahrungen sammelte sie 1988, nachdem sie bereits Mitte der 1980er Jahre begonnen hatte, sowohl auf Deutsch als auch auf Englisch zu rappen. Ab 1992 lebte sie in Heidelberg und arbeitete als Krankenschwester an der Universitätsklinik.

Einfluss und Zusammenarbeit

Besonders beeinflusst durch ihre Zeit in den USA, wo sie in Baltimore und Philadelphia lebte, und durch die Bekanntschaft mit T La Rock, prägte Cora E. den deutschsprachigen Rap maßgeblich. Nach der Wende begann sie mit der Gruppe Beside The Norm aus Leipzig zusammenzuarbeiten und trat später mit bekannten Gruppen wie Advanced Chemistry, LSD und den Stieber Twins auf. Ihr Erfolg begann mit den Tracks „Könnt ihr mich hör’n?“ und „Nur ein Teil der Kultur“, beide produziert von DJ Marius No.1 und veröffentlicht beim Hamburger Independent-Label Buback.

Karrierehöhepunkte und spätere Projekte

Ihre Single „Schlüsselkind“ aus dem Jahr 1997 brachte Cora E. weitere Aufmerksamkeit und etablierte sie als eine bedeutende Stimme im deutschen Rap. Das Album „CORAgE“ folgte 1998, unterstützt von Künstlern wie Freundeskreis und den Stieber Twins. Neben ihrer musikalischen Karriere engagiert sie sich auch in Rap-Workshops für Kinder und Jugendliche. Im Online Radio findet man ihre Musik häufig aufgrund ihrer anhaltenden Relevanz und ihres prägnanten Stils.

Auszeichnungen und jüngste Entwicklungen

Cora E. wurde bei den Hiphop.de Awards 2021 für ihr Lebenswerk ausgezeichnet, was ihre nachhaltige Wirkung und ihren Einfluss auf die deutsche Hip-Hop-Kultur unterstreicht. Nach ihrem Rückzug aus dem aktiven Musikgeschäft Anfang der 2000er Jahre, zeigte sie weiterhin Präsenz in der Szene durch Features und neue Projekte. Zuletzt war sie 2021 auf Moses Pelhams Track „Bleib bitte“ zu hören.

Vermächtnis und Einfluss

Cora E. bleibt eine Schlüsselfigur im deutschen Rap, deren Werk und Engagement junge Künstler inspiriert. Ihre Fähigkeit, persönliche und soziale Themen in ihre Musik zu integrieren, machte sie zu einer authentischen und respektierten Künstlerin innerhalb der Hip-Hop-Gemeinschaft.

Songs von Cora im Webradio

Written by: RadioMonster.FM

Rate it
0%