Schlager

Angelique – Steckbrief, Songs & Konzerte

today06.07.2024 5

Background
share close

Angélique Kidjo gehört zu den bedeutendsten Musikern Afrikas und hat mit ihrer einzigartigen Mischung aus verschiedenen Musikstilen weltweit Anerkennung gefunden. Die beninisch-französische Künstlerin, die für ihre dynamischen Live-Auftritte und tiefgründigen Texte bekannt ist, hat im Laufe ihrer Karriere zahlreiche Auszeichnungen erhalten und unzählige Fans begeistert.

Frühes Leben und Ausbildung

RadioMonster.FM Webradio - Angelique Angélique Kidjo wurde am 14. Juli 1960 in Ouidah, Benin, geboren. Ihre musikalische Reise begann früh, beeinflusst durch ihre Familie, insbesondere ihre Mutter, die ein Theater führte, und ihren Vater, der eine Leidenschaft für eine Vielzahl von Musikrichtungen hatte. In ihrer Jugend erlernte sie das Singen und Tanzen und spielte erste Instrumente.

Karrierebeginn und Aufstieg

In den frühen 1980er Jahren zog Angélique nach Paris, um einen politischen Konflikten in Benin zu entkommen. Dort studierte sie Gesang an der renommierten Jazz-Hochschule CIM und begann ihre Karriere als Musikerin. Ihr Debütalbum “Parakou” (1990) brachte ihr erste Aufmerksamkeit, aber ihren internationalen Durchbruch erzielte sie mit dem Album “Aye” (1994) und der Single “Agolo”, die auch in Deutschland erfolgreich war.

Musikalischer Stil und Einflüsse

Kidjos Musik ist geprägt von einer vielfältigen Mischung aus Afro-Pop, R&B, Jazz und traditionellen Klängen aus Benin. Sie singt in mehreren Sprachen, darunter Fon, Yoruba, Französisch, Englisch und Spanisch, was ihre Musik für ein internationales Publikum zugänglich macht. Zu ihren wichtigsten Einflüssen zählen Größen wie Jimi Hendrix und Miriam Makeba. Ihre Alben “Djin Djin” (2007), auf dem prominente Künstler wie Alicia Keys und Peter Gabriel mitwirkten, sowie “Celia” (2019), eine Hommage an Celia Cruz, sind herausragende Beispiele ihrer Arbeit.

Aktuelle Projekte und Erfolge

Angélique Kidjo ist nicht nur musikalisch aktiv; sie setzt sich auch stark für soziale und politische Themen ein. Als UNICEF-Botschafterin und Global Campaigner für Oxfam engagiert sie sich für Bildungs- und Entwicklungsprojekte in Afrika. Zu ihren jüngsten Erfolgen zählt der Grammy Award 2021 für das beste Weltmusikalbum “Mother Nature”. Darüber hinaus arbeitet sie häufig an internationalen Projekten, wie beispielsweise einer neuen Version des Songs “Biko” von Peter Gabriel, die im Rahmen des Black History Month veröffentlicht wurde.

Angélique Kidjo bleibt eine treibende Kraft in der Musikszene und nutzt Plattformen wie Internetradio, um ihre Botschaft und ihre Musik einem globalen Publikum näherzubringen. Sie lebt seit Mitte der 1990er Jahre in New York und setzt ihre Mission fort, Menschen durch ihre Kunst zu inspirieren und zu vereinen.

Songs von Angelique im Webradio

Written by: RadioMonster.FM

Rate it
0%