Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Supertramp - Steckbrief/Biografie

Supertramp

Die 1969 von Rodger Hodgson und Rick Davies gegründete Band "Supertramp" ist mit rund 60 Millionen verkauften Alben eine der bekanntesten Progressive Rock-Formationen. Das Markenzeichen der besonders in den Siebziger- und Achtzigerjahren erfolgreichen Band war neben den markanten Gesangsstimmen der beiden Bandleader die Einbindung von eher unüblichen Instrumenten wie einem elektrischen Piano sowie Saxophon und Klarinette.

Die Anfänge

Gegründet 1969, erschien im Jahr darauf das selbst betitelte Debütalbum mit progressiven Songs im Stil von "King Crimson". Wenig später spielte die Band bereits Konzerte mit Jimi Hendrix und "The Doors". Spitzenmäßige Verkaufszahlen blieben jedoch - ebenso wie beim Rock'n'Roll-lastigeren Folgealbum "Indelibly Stamped" - aus.

Der Durchbruch

Nach einigen personellen Umbesetzungen nahm "Supertramp" 1974 einen neuen Anlauf - mit Erfolg: Das Album "Crime of the Century" erreichte auf Anhieb Platz 1 der britischen Charts. Hier kam erstmals ein Saxophon zum Einsatz und die Mixtur von Bluesrock, Pop und Prog gilt bis heute als wegweisend. Danach wurde der Erfolg kontinuierlich größer: Die Alben "Crisis? What Crisis?", "Even in the Quietest Moments" und "Breakfast in America " zementierten den Status der Band, die 1979 nach Los Angeles übersiedelte. In dieser Zeit entstanden die größten Hits. Allein das Album "Breakfast in America " enthielt mit "Goodbye Stranger", "The Logical Song", "Take the Long Way Home" und dem Titelsong vier zeitlose Oldies, die international bis heute in den Webradios rotieren. Nach ausgiebigen Tourneen legte die Band Anfang der 1980er-Jahre eine Pause ein. Zu dieser Zeit zog Rodger Hodgson aus LA weg, um mehr Zeit für Familie und Solokarriere zu haben. So entstand eine Kluft zwischen den Bandmitgliedern.

Hodgsons Ausstieg

Wegen Differenzen bezüglich der musikalischen Ausrichtung verließ Hodgson "Supertramp" im Jahr 1983. So führte Rick Davies die Band als alleiniger Bandleader weiter. Der Sound wurde jazzlastiger und man konnte nicht mehr an die größten Erfolge anknüpfen. 1997 erschien nach zehn Jahren Pause der Longplayer "Some Things Never Change", der sich in Europa gut verkaufte. Es folgten ausgiebige Tourneen und 2002 das Album "Slow Motion". Im Jahr 2010 spielte die Formation ihr 1000. Konzert in Paris und veröffentlichte zwei Jahre später einen Konzertfilm, der sich zu einem gigantischen Erfolg entwickelte. Eine geplante Tournee wurde 2015 abgesagt, weil Rick Davies an Krebs erkrankte.

 

Steckbrief/Biografie über Supertramp. RadioMonster.FM, 30.10.2018

Songs des Interpreten

Supertramp – Breakfast In America
Breakfast In America
Mehr
Warten
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Supertramp – Dreamer
Mehr
Warten
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Supertramp – Give A Little Bit
Give A Little Bit
Mehr
Warten
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Supertramp – It's Raining Again
It's Raining Again
Mehr
Warten
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Supertramp – The Logical Song
The Logical Song
Mehr
Warten
Favorit
Amazon Musik
Zurück
noch mehr Songs

Interessante Songs

Spider Murphy Gang – Skandal Im Sperrbezirk
Spider Murphy Gang
Skandal Im Sperrbezirk
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Linda Ronstadt – It's So Easy
Linda Ronstadt
It's So Easy
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Sam Cooke – Wonderful World
Sam Cooke
Wonderful World
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Yello – Oh Yeah
Yello
Oh Yeah
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Andrea True Connection – More, More, More
Andrea True Connection
More, More, More
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Fleetwood Mac – Don't Stop
Fleetwood Mac
Don't Stop
Mehr
Warten
Favorit
Amazon Musik
Zurück
Foreigner – Urgent
Foreigner
Urgent
Mehr
Wunsch
Favorit
Amazon Musik
Zurück
noch mehr Songs