Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Scooter - Steckbrief, Songs & Konzerte

Scooter

Kaum eine deutsche Band polarisiert so sehr wie Scooter. Doch ganz gleich, ob man die Band und ihre Musik mag oder nicht: Der Erfolg gibt der Gruppe recht.

Die Karriereanfänge

Eher per Zufall wird Hans-Peter Geerdes, der bei der Plattenfirma Edel arbeitet und gemeinsam mit seinem Kumpel Rick Jordan mehr schlecht als recht unter dem Namen "Celebrate the Nun" Musik macht, angeboten, einen Remix anzufertigen. Gemeinsam mit Cousin Ferries Bueller veröffentlichten Hans-Peter (von nun an H.P. Baxxter genannt) und Rick das Stück unter dem Namen Scooter. Obwohl dieser erste gemeinsame musikalische Versuch floppt, glaubt die Plattenfirma an den Erfolg des Trios. Mit recht, wie sich zeigt. Denn schon Single Nummer 2, "Hyper Hyper", stürmt bis auf Platz 2 der Hitparaden und heimst Platin ein. Noch heute wird das Stück auf Partys und im Webradio gespielt.

Die Reaktion der Dance Szene lässt nicht lange auf sich warten. Viele DJs und Musikkritiker sehen in Scooter und ihren simpel gehaltenen Songs den Untergang des TEchno und überschlagen sich mit negativer Kritik und Häme. Das ficht die drei Musiker jedoch nicht an. Ihr Erfolgsrezept ist geboren und sie werden in den folgenden Jahren und Jahrzehnten kaum davon abweichen.

Evolution der Band

Im Laufe der Jahre verließen mehrere Mitglieder die Band. Zunächst Ferris Bueller im Jahr 1998, dessen Stelle in den folgenden Jahren immer wieder neu besetzt wird. Das zweite Gründungsmitglied, Rick Jordan, verlässt Scooter 2014. Nur der Frontmann H.P. bleibt der Gruppe treu.

Muskalisch verändert sich wenig im Laufe der langen Bandgeschichte. Zwar orientieren sich die Musiker immer wieder an aktuellen Dancetrends wie beispielsweise Jumpstyle, bleiben sich aber stets treu: Einfach gehaltene Melodien, Samples bekannter Songs, hochgepitchte Frauenstimmen und kultig-absurde Megaphonansagen von H.P. Baxxter geben in Scooters Musik den Ton an.

Diese Authentizität ist Grundlage des Erfolgs. Die meisten Alben des Tros erreichen in Deutschland die Top Ten, im Jahr 2007 gelingt er der Gruppe mit "The Question Is What Is the Question" sogar als erster deutscher Band, 20 Singles in den Top Ten der Singlecharts platziert zu haben.

Neben den Platten sind auch die Konzerte ein großer Erfolg. Ihre Tourneen - auch im Ausland - sind regelmäßig ausverkauft.

 

 

Steckbrief/Biografie über Scooter, deutsche Dance Band. Webradio - RadioMonster.FM 24.03.2018

 

Songs des Interpreten

Scooter – 4 AM
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Scooter – Army of Hardcore
Army of Hardcore
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Scooter – Black Betty
Black Betty
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Scooter – Can't Stop the Hardcore
Can't Stop the Hardcore
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Scooter – David Doesn't Eat
David Doesn't Eat
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Scooter – How Much Is The Fish?
How Much Is The Fish?
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Scooter – I Wish I Was
I Wish I Was
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Interessante Songs

SDP feat. Capital Bra – Viva la Dealer (Gestört aber GeiL Remix)
Viva la Dealer (Gestört aber GeiL Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Jones & Brock & Nicole Cross – Losing My Religion
Jones & Brock & Nicole Cross
Losing My Religion
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Meduza feat. Goodboys – Piece Of Your Heart (Joris Voorn Remix)
Meduza feat. Goodboys
Piece Of Your Heart (Joris Voorn Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Van Halen – Jump (Armin van Buuren Remix)
Van Halen
Jump (Armin van Buuren Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Ed Sheeran & Justin Bieber – I Don't Care (Jonas Blue Remix)
I Don't Care (Jonas Blue Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
DJ Herzbeat feat. SARAH – Weekend (Marc Kiss, SAWO & Crystal Rock Remix)
DJ Herzbeat feat. SARAH
Weekend (Marc Kiss, SAWO & Crystal Rock Remix)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
VIZE feat. Laniia – Stars
VIZE feat. Laniia
Stars
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
noch mehr Songs

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Freitag, 06.09.2019
Musik-arena, Timmendorfer Strand (DE)
Samstag, 07.09.2019
Lollapalooza Berlin 2019, Berlin (DE)