Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Moguai - Steckbrief, Songs & Konzerte

Moguai

Moguai wurde am 9. August 1973 in Recklinghausen, Nordrhein-Westfalen, als André Tegeler geboren. Er ist als DJ und Musikproduzent tätig, in seinen Sets spielt er House, Tech-House, Electro-House und Dance Musik.

Musikkarriere

Nach einer Metzgerlehre begann Tegeler ein Studium der Rechtswissenschaften und zugleich seine Karriere als DJ auf selbst veranstalteten Partys. Er gilt als einer der Pioniere unter den Techno-DJs in Deutschland. 1994 produzierte er seine erste Platte „Best Before End EP“, ein Jahr später gründete er mit DJ-Kollege Phil Fuldner sein eigenes Studio, PUNX Studios. Sie veröffentlichten unter anderem eine Version des Titelsongs der Mangaserie Captain Future und den Song „Beatbox“ - beides große Erfolge. In der Zeit produzierte er auch zahlreiche Remixes für Giorgio Moroder, Planet Funk, 2Raumwohnung und mehr. Für die englischen Pop-Girlgroups Sugababes und Girls Aloud arbeitete er 2002 und 2003 und erhielt Doppel-Platin-Auszeichnungen in England. Auch seine weitere Zusammenarbeit mit 2Raumwohnung war erfolgreich, das Album „Es wird Morgen“ erreichte Goldstatus. Ab 2009 begann er mit dem kanadischen Superstar Deadmau5 auf dessen Label zu kollaborieren, 2010 erschien das Debütalbum „We Ar Lyve“, das ihm internationales Ansehen brachte und Zusammenarbeiten mit Britney Spears , Beyoncé , Afrojack und Fatboy Slim ermöglichte. 2012 erschien sein zweites Werk „Mpire“ mit berühmter Unterstützung von unter anderem Kosheen und Fiora Cutler. Heute spielt er in internationalen Clubs und Festivals, zu seinen berühmtesten Auftritten zählen das Sun Burn Festival in Indien, das EDC in Las Vegas, die Love Parade und die Nature One in Deutschland, die Summer Days Festival Tour in Australien und das Tomorrowland in Belgien.

Radio und Fernsehen

Moguai ist seit 2000 DJ und Moderator bei 1Live im Westdeutschen Rundfunk, zu den Gästen seiner Sendung zählten Avicii , Steve Aoki , Dimitri Vegas & Like Mike und Alle Farben . Auch beim Sender MDR Sputnik ist er einmal im Monat zu hören und bei Radio Sunshine Live hält er jeden vierten Donnerstag eine zweistündige Sendung. 2008 eröffnete er seinen Podcast „Punx Up The Volume“, ein Internetradio mit über 15.000 Abonnenten in den USA, Australien und den UK. Im Fernsehen war der Star-DJ als Moderator für MTV (Chillout Zone, Party Zone) und VIVA (Nature One 2001, Mayday 2001, Berlin House) tätig.

 

Steckbrief/Biografie über Moguai. RadioMonster.FM, 18.09.2019

Songs des Interpreten

Moguai feat. Moe Mitchell – Don't Stop
Moguai feat. Moe Mitchell
Don't Stop
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Oliver Heldens & MOGUAI – Cucumba
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
MOGUAI & Polina – Say A Little Prayer
MOGUAI & Polina
Say A Little Prayer
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
YOUNOTUS & MOGUAI feat. Nico Santos – Lessons (Parookaville 2017 Anthem)
YOUNOTUS & MOGUAI feat. Nico Santos
Lessons (Parookaville 2017 Anthem)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Robin Schulz & MOGUAI feat. Solamay – Save Tonight
Robin Schulz & MOGUAI feat. Solamay
Save Tonight
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück

Interessante Songs

Mehr
Favorit
Zurück

Aktuelle Konzerte Songkick.com

Freitag, 10.01.2020
World Club Dome - Winter Edition 2020, Düsseldorf (DE)
Samstag, 07.11.2020 19:00
Recklinghausen Leuchtet, Recklinghausen (DE)