Dance

Martin van Lectro – Steckbrief, Songs & Konzerte

today27.03.2018 231

Background
share close

Wer gerne zu innovativem Dance abtanzt, der kommt an einem Künstler nicht vorbei: Martin Van Lectro, österreichischer DJ, Producer und Songwriter. Auch mit seinen erfolgreichen Remixes schafft er es spielend, große Tanzflächen zu füllen.

Flexibel und einfallsreich

Der junge Künstler, der mit bürgerlichem Namen Martin Koniarik heißt und in Wien wohnt, lässt sich nur schwer auf einen Musikstil festlegen. Elektronische Beats sind seine Leidenschaft. So lassen sich seine Tracks auch grob als eine Mischung der Stile Deep House und Future House beschreiben. Erfolgreiche Songs von Martin Van Lectro sind „Headshotz Buckstop“, der in Österreich zwei Wochen lang in den Charts war, oder auch „Never know“, veröffentlicht im Februar 2016. „Never know“ fand schnell Anklang bei anderen, anerkannten Remixern, beispielsweise Klaas, weshalb es mehrere Versionen des beliebten Tracks gibt. Im Winter 2017 erschien die Single „I’ll be there for you“. Im Video zum Track sieht man eine junge Mutter mit ihrem Sohn, die lachend durch einen sonnendurchfluteten Wald laufen und Zeit miteinander verbringen. Anfang des Jahres 2017 erschien Martin Van Lectros Remix-Version des österreichischen Beitrags zum Eurovision Song Contest, „Running on Air“ von Nathan Trent.

Musik von Kindesbeinen an

Musik hatte für Martin Van Lectro schon immer einen hohen Stellenwert. Mit 8 Jahren fing er an, Klavierspielen zu lernen und nahm wenig später noch das Schlagzeug als Instrument hinzu. Die ersten eigenen Produktionen wurden von seiner Begeisterung für elektronische Musik angeregt. Richtig erfolgreich wurde der vielseitige Künstler dank seiner Entdeckung durch das Duo MD Electro und Shaun Bate.

Auftritte und Musik im Netz

Martin Van Lectros Live-Auftritte begeistern die Dance-Fans, so beim Donauinselfest der Stadt Wien 2016, aber auch bei kleineren Events wie der X-Mas Sale Party des Turek Flagshipstores Ende 2017. Für die Party zuhause lohnt es sich, das Internet zu bemühen. Sowohl Remixes als auch Original-Versionen des Wiener Musikers gibt es auf Spotify oder Deezer und seine Videos stehen auf YouTube. Zahlreiche Webradios haben seine Tracks im Programm. Aktuelle Informationen gibt es auf Martin Van Lectros Facebook-Seite oder auf Twitter (@MartinVanLectro). Wer wissen möchte, was der Österreicher selbst gerne hört, kann seiner Playlist „I love Mondays“ auf Spotify folgen.

Steckbrief/Biografie über Martin van Lectro, DJ & Producer und Songwriter. Webradio – RadioMonster.FM, 27.03.2018

Written by: admin

Rate it
0%