Dance

James Carter – Steckbrief, Songs & Konzerte

today06.07.2024 20

Background
share close

James Carter ist ein herausragender US-amerikanischer Saxophonist, der für seinen innovativen Stil und seine Vielseitigkeit bekannt ist. Er hat sich innerhalb der modernen Jazzszene einen Namen gemacht und beeindruckt seine Zuhörer weltweit mit seiner Kreativität und technischen Brillanz.

Frühe Jahre und musikalische Entwicklung

RadioMonster.FM Webradio - James CarterJames Carter wurde am 3. Januar 1969 in Detroit, Michigan, geboren. Schon in jungen Jahren zeigte er ein großes Talent für Musik und begann früh mit dem Saxophonspiel. Sein einzigartiger Stil, der traditionelle Jazzstandards mit unorthodoxen Techniken wie Growling und großen Intervallsprüngen kombiniert, machte ihn schnell zu einer bemerkenswerten Figur in der Jazzwelt. Carters frühe musikalische Einflüsse kamen hauptsächlich von Jazzgrößen wie John Coltrane und Lester Young.

Durchbruch und Erfolge der 1990er Jahre

In den 1990er Jahren erlangte Carter internationale Bekanntheit. Sein Debütalbum „JC on the Set“ wurde 1994 veröffentlicht und gefolgt von dem erfolgreichen Album „Jurassic Classics“ im Jahr 1995, das den Jahrespreis des Preises der Deutschen Schallplattenkritik gewann. Dieser Erfolg festigte seinen Ruf als innovativer und technisch versierter Musiker. Seine Fähigkeit, auf verschiedenen Saxophonen zu spielen, darunter Bass-, Bariton-, Alt-, Tenor-, Sopran- und F-Mezzo-Saxophon, sowie auf Bassklarinette und Querflöte, trug zu seiner Beliebtheit bei.

Spätere Werke und aktuelle Projekte

In den folgenden Jahren setzte Carter seine Karriere mit einer Reihe bemerkenswerter Alben fort. Zu seinen herausragenden Werken zählen „The Real Quietstorm“ (1995), „Chasin’ the Gypsy“ (2000) und „Live at Baker’s Keyboard Lounge“ (2004). In den letzten Jahren hat sich Carter weiterhin als einflussreiche Figur im Jazz etabliert. 2019 veröffentlichte er das Album „James Carter Organ Trio: Live from Newport Jazz“, und 2022 folgte „(D)ivo“ mit dem Saxophone Quartet.

Einflüsse und musikalischer Stil

Carter ist bekannt für seine Fähigkeit, traditionelle Jazztechniken mit modernen, kreativen Elementen zu verbinden. Seine Musik zeichnet sich durch eine intensive emotionale Tiefe und technische Raffinesse aus. Er scheut sich nicht davor, unkonventionelle Klänge zu erforschen, was ihn zu einem einzigartigen und unverwechselbaren Musiker macht. Seine Arbeit bleibt relevant und inspiriert sowohl zeitgenössische Musiker als auch Jazzliebhaber.

James Carter bleibt ein wichtiger Botschafter des Jazz und erreicht mit seiner Musik ein breites Publikum, auch über moderne Plattformen wie Online Radio, wo seine Werke oft gespielt werden. Mit seiner konstanten Weiterentwicklung und seinem Engagement für die Kunstform bleibt er ein fester Bestandteil der internationalen Jazzszene.

Songs von James Carter im Webradio

Written by: RadioMonster.FM

Rate it
0%