Uncategorized

Schlechter Unterricht kann nicht durch digitale Medien verbessert werden

today03.01.2019 10

Background
share close

Eine neue Studie des Schulpädagogikprofessors Klaus Zierer und des Bildungsforscher John Hattie belegt, dass die Digitalisierung des Unterrichts keinen guten Lehrer ersetzen kann. Guter Unterricht könne allerdings mit digitalen Medien bereichert werden.

Die Digitalisierung ist auch in der Schule angekommen
Die Digitalisierung ist auch in der Schule angekommen

Es komme vor allem auf die Denkweise der Lehrer an und wie sie ihren Unterricht durchführen, meint Zierer. Diejenigen, die mit Leidenschaften unterrichten, könnten auch am meisten bei den Schülern bewirken. Die Einbeziehung von Präsentationsmittel wie dem Computer oder einem Smartphone haben höchstens geringe positive Auswirkungen und außerschulische Nutzung von Medien und Sozialen Netzwerken wurde einmal mehr als schädlich für den Lernerfolg eingestuft. Grundlage der Forschungen sind über 80.000 Einzelstudien, 1.400 Meta-Studien sind dafür analysiert worden. Mit dem jetzigen Ergebnissen daraus sind die früheren Untersuchungen von Hattie, im Rahmen der “Visible Learning” Studie, belegt.
 

Die Studie im Detail

Im Jahr 2008 veröffentlichte Hattie das Konzept “Visible Learning”, das für viel Diskussion sorgte. Er hatte verschiedene Einflussfaktoren auf deren Wirkung auf den Lernerfolg der Schüler untersucht. Besonders positiv wirken sich demnach Lernstrategien, Feedback und ein guter Lehrer aus. Außerdem hilfreich sei ein offener Unterricht im Dialog. Oftmals wurden die Ergebnisse des Forschers nach dem Motto “Auf den Lehrer kommt es an.” zusammengefasst. Dies wurde jetzt bestätigt, es spielen allerdings auch noch sehr viele andere Faktoren eine wichtige Rolle für den schulischen Erfolg. Neben der Lehrperson ist auch das Elternhaus entscheidend, ebenso wie die Selbsteinschätzung des eigenen Leistungsniveaus den Lernenden beeinflussen kann. Zusammengefasst geht es bei einem guten Lehrer laut Hattie und Zierer mehr um Menschlichkeit und Begeisterung, als um fachliches Wissen.

Neues Buch zur Studie

Schullehrer unterrichtet
Schullehrer unterrichtet

Für alle Lehrkräfte und Pädagogen ist kürzlich ein Buch erschienen, dass die Ergebnisse der neuen Forschung erklärt und somit zugänglich für alle macht, die dieses Konzept in ihrem Unterricht übernehmen wollen. Im kommenden Jahr soll die englische Fassung erscheinen. Zudem gibt es bereits Bücher von Hattie zur “Visible Learning” Studie.

Written by: admin

Rate it

Previous post

Uncategorized

Lieferdienste Pizza.de, Lieferheld und Foodora vor dem Aus

Schnell noch eine schmackhafte Pizza für den angesetzten Filmabend bei Freunden bestellen - mit Lieferdiensten wie Pizza.de oder Lieferheld ist das kein Problem. Nun aber stehen eben jene beiden Anbieter sowie ein weiterer Lieferdienst in Deutschland vor dem Aus.  Lieferheld.de, Pizza.de und Foodora wandern zur Konkurrenz Pizza Service Kurz vorm Weihnachtsfest haben wir leider keine allzu gute Nachrichten für alle Pizza-Fans unter euch: Der weltweit größte Essenslieferdienst Delivery Hero trennt […]

today22.12.2018 5

0%