Uncategorized

Robin Thicke ist wieder Vater – aber ist das eine gute Nachricht?

today27.02.2019 13

Background
share close

Der US-Sänger Robin Thicke ist zum dritten Mal Vater geworden. Zumindest für ihn und seine Freundin ist dies eine gute Nachricht. Doch ist sie das auch für das Kind selbst? 
 

Zweite gemeinsame Tochter mit seiner Verlobten

Robin Thicke
Robin Thicke

Robin Thicke, der mit dem Song “Blurred Lines” im Jahr 2013 im Radio rauf und runter lief, ist zum dritten Mal Vater geworden. Am 26. Februar hat seine Verlobte April Love Geary das zweite gemeinsame Baby auf die Welt gebracht, welches ein Mädchen ist und auf den Namen Lola Alain hört. Auf Instagram postete der frischgebackene Papa ein Schwarz-Weiß-Foto, welches ihn mit seiner Tochter im Arm zeigt – dazu die Bildunterschrift “Ich danke Gott und April Love für diesen Segen”. Seine erste Tochter Mia Love ist gerade mal ein Jahr alt, sein Sohn Julian aus einer vorherigen Beziehung mit der Schauspielerin Paula Patton ist bereits 8. Es scheint also so, als wäre Thicke der perfekte Vater, dessen Familie nun durch die Geburt der kleinen Lola Alain vergrößert wurde. Wären da nicht schockierende Berichterstattungen aus der Vergangenheit, die Robin Thicke in ein gänzlich anderes Licht rücken. 

Robin Thicke verprügelte seinen Sohn regelmäßig

Es ist erst rund zwei Jahre her, als Robin Thicke vor Gericht das Sorgerecht für seinen Sohn Julian entzogen wurde: Wie ein Richter entschied, darf er sich sowohl seinem Sohn, als auch seiner Ex-Frau nicht mehr als 100 Meter nähern. Grund für das Urteil waren Aussagen des kleinen Julian gegenüber einem Schulfreund, dem er anvertraute: “Mein Dad schlägt mich fest – aber nie, wenn andere es sehen können. Wenn wir zum Beispiel am Strand sind, geht er extra mit mir auf die Toilette und tut es dort. Er hat Angst, dass jemand das mitbekommt und die Polizei ruft”. Eine Lehrerin hörte das Gespräch mit und informierte Julians Mutter – die wiederum das Jugendamt einschaltete. Vor Gericht gelangten schließlich noch weitere schockierende Details ans Tageslicht: Paula Patton gab an, dass ihr Sohn ihr erzählt hat, wie er seinen Vater eines Abends vor dem Schlafengehen um eine Umarmung gebeten hat – stattdessen habe ihn dieser grundlos geschlagen. Julian suchte die Schuld daraufhin sogar bei sich selbst, vermutete, dass er seinen Vater irgendwie wütend gemacht haben muss. 

Und Robin Thicke? Der gab die Schläge vor Gericht sogar zu, spielte diese jedoch herunter und bezeichnete sie als “kleinen Klaps auf den Hintern”. Bei Julian hat die körperliche Misshandlung hingegen Spuren hinterlassen: Er musste aufgrund seines auffälligen Verhaltens nicht nur zum Psychologen, sondern flehte seine Mutter sogar unter Tränen an, dass er seinen Vater nicht besuchen muss. Mittlerweile scheinen sich die Wogen in dem Fall wieder geglättet zu haben: Erst zu Weihnachten postete Thicke ein Familienbild unter dem Weihnachtsbaum, Julian begleitete seinen Vater zudem schon auf mehreren Events auf dem roten Teppich. Und dennoch: Ein fader Beigeschmack bleibt. 

Written by: admin

Rate it

Previous post

Uncategorized

Oscars 2019: Lady Gaga jubelt, Netflix weint

In der vergangenen Nacht wurden in Los Angeles mal wieder die begehrtesten Filmpreise der Welt verliehen - die Academy Awards. Auch die Sängerin Lady Gaga durfte sich über ihren ersten Oscar freuen, während sich der Streaminganbieter Netflix den Abend garantiert anders vorgestellt hat.  Netflix-Produktion "Roma" wurde nicht "Bester Film" Dolby Theatre in Los Angeles In der Nacht von Sonntag auf Montag wurden im berühmten Dolby Theatre in Los Angeles zum […]

today25.02.2019 9

0%