Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Putin will Rap-Musik künftig kontrollieren

Kunstkontrolle durch den Kreml - Putin mit Anti-Rap-Ansage

Immer wieder lenkt der russische Staatspräsident Wladimir Wladimirowitsch Putin mediale Aufmerksamkeit auf vermeintliche Gegner im Inneren. Ob Menschenrechtsaktivisten, Umweltorganisationen, unliebsame Unternehmer, oppositionelles Radio oder nun Rap-Musiker. Immer noch ist das 144-Mio.-Einwohner-Land von Devisen des Öl-und Gasgeschäfts abhängig.

 

Russischer Präsident sieht einen "Verfall der Nation"

Wladimir Wladimirowitsch Putin
Wladimir Wladimirowitsch Putin

Noch immer ist es schwer, das flächenmäßig riesige Staatsgebiet mit seiner schwachen Wirtschaftskraft zusammenzuhalten. Kritiker der Politik Putins betonen deshalb immer wieder, dass er durch solche innenpolitischen Störfeuer und auch die rasante Außenpolitik (Ukraine-Konflikt, Syrien-Krieg, Hackerangriffe auf westliche Länder, Morde durch den Geheimdienst) den inneren Zusammenhalt stärken will.

 

Sex, Drogen und Protest sind Putin nicht genehm

Hip-Hop - Rap DJ
Hip-Hop - Rap DJ

Law and Order ist Millionen Russen Musik in den Ohren - anders als Battle-Rap, der am Samstag in St. Petersburg von Putin öffentlich gerügt wurde. Anlass war ein Treffen mit den Kulturbeauftragten des Staates. Harsche Worte wie „Drogen-Propaganda“, was schlimmer als Fluchen sei oder dass nun "die Kontrolle zu übernehmen" sei, fielen bei der Runde. 

Putin ist dafür bekannt, zur Politik seines Landes oft nur "Anregungen" zu geben. Werden diese aber nicht befolgt, sind Politiker schnell ihren Posten los. Diese indirekte Art und Weise des Regierens schützt ihn davor, Fehlentscheidungen zugeben zu müssen - er trifft sie ja nicht direkt.

 

 

 

Arrest für einen Rapper - nach Protest wieder frei

Rapper
Rapper

Konkret wurde neben anderen Bands die Rap-Gruppe Ic3peak bei Konzertveranstaltungen behindert. Sängerin Anastassija Kressilina spricht schon davon, ein Symbol für die neue harte Linie entgegen der Subkultur zu sein. Eine Verurteilung von 12 Tagen Arrest hatte gar der der Rapper Husky zu ertragen, nachdem ein Konzert von ihm abgesagt wurde. Er schwang sich einfach auf ein Autodach und improvisierte seinen Auftritt - die Polizei ließ sich das jedoch nicht gefallen. Zwar ist er durch öffentlichen Protest früher entlassen worden, doch die Unterdrückung von HipHop und Rap dürfte nun erst richtig losgehen.

 

Angeblich keine Verbote geplant

Rap Musik im Radio
Rap Musik im Radio

Putin sagte zwar, dass Verbote kontraproduktiv seien, doch nach den Konzertbehinderungen und -absagen scheint genau das die inoffizielle Methode gegen die unliebsame Musik zu sein. Ob die ganze Debatte ihm sogar schaden könnte, bleibt abzuwarten. Denn Russlands Jugend hört ebenso gerne Rap im Radio und live wie die Jugend hierzulande. Das letzte, was er brauchen kann, sind Jugendproteste wie seit 2017 für den Oppositionspolitiker Alexej Nawalny.

 

Weitere aktuelle Blog-Beiträge

In den Top10 der  Single-Charts ist es in dieser Woche sehr ruhig. Die Aufsteiger der letzten Woche, The Cratez x Bausa x Maxwell feat. Joshi Mizu,...

> Weiterlesen

30.11.19

Die Top3 der deutschen Single-Charts sind unverändert zu denen der letzten Woche: Dance Monkey“ (Tones and I), „Roller“ (Apache 207) und „Wieso tust...

> Weiterlesen

10.11.19

Diese Woche müssen Tones and I den ersten Platz räumen. Stattdessen schafft es Apache 207 mit seiner neuen Single „Wieso tust Du dir das an?“ an die...

> Weiterlesen

25.10.19

Anzeige
HONEST von KRISTIAN KOSTOV hören
0:00
Kristian Kostov
Honest
JOE'S GARAGE von FRANK ZAPPA hören
0:00
Frank Zappa
Joe's Garage
FRAU ALLER FRAUEN von RENé ULBRICH hören
0:00
Frau aller Frauen

Finde jetzt Deine Musik

Unser Webradio bietet Dir die beste Musik - ohne Moderation und Nachrichten.

Wähle kostenlos deinen Wunschsong über unsere Musik Datenbank und genieße deinen Hit im Radio.

DJ Ötzi – Ein Stern (der deinen Namen trägt)
Ein Stern (der deinen Namen trägt)
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
blink-182 – No Future
blink-182
No Future
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Rene Rodrigezz feat. MC Yankoo – We Let It Burn
Rene Rodrigezz feat. MC Yankoo
We Let It Burn
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück
Frank Zander – Hier kommt Kurt
Mehr
Wunsch
Favorit
Zurück