Zur Navigation (Enter) Zum Inhalt (Enter) Zur Playlist (Enter)

Lieferdienste Pizza.de, Lieferheld und Foodora vor dem Aus

Lieferdienste Pizza.de, Lieferheld und Foodora vor dem Aus

Schnell noch eine schmackhafte Pizza fĂĽr den angesetzten Filmabend bei Freunden bestellen - mit Lieferdiensten wie Pizza.de oder Lieferheld ist das kein Problem. Nun aber stehen eben jene beiden Anbieter sowie ein weiterer Lieferdienst in Deutschland vor dem Aus. 

 

Lieferheld.de, Pizza.de und Foodora wandern zur Konkurrenz

Pizza Service
Pizza Service

Kurz vorm Weihnachtsfest haben wir leider keine allzu gute Nachrichten fĂĽr alle Pizza-Fans unter euch: Der weltweit größte Essenslieferdienst Delivery Hero trennt sich laut eigenen Angaben von seinen deutschen Marken Pizza.de, Lieferheld und Foodora, die fĂĽr eine stolze Summe von 930 Millionen Euro an das niederländische Unternehmen Takeaway.com verkauft werden. Interessant ist dieser Verkauf insbesondere deshalb, da Takeaway.com selbst einen Lieferdienst betreibt: Den bis dato größten Konkurrenten Lieferando.de. In naher Zukunft sollen nun alle Plattformen unter einem Dach zusammengefĂĽhrt werden, sodass deutsche Kunden nur noch bei Lieferando.de bestellen können - während alle anderen Marken voraussichtlich vollständig von der Bildfläche verschwinden werden. 

 

Finale ZusammenfĂĽgung aller Marken offenbar erst Ende 2019

Pizza Lieferbote
Pizza Lieferbote

GegenĂĽber dem renommierten "Tagesspiegel" gab Takeaway.com-Chef Jörg Gerbig bereits bekannt, dass man alle Marken in naher Zukunft auf Lieferando umstellen möchte. Dies wĂĽrde er ohnehin begrĂĽĂźen, da er und seine Mitarbeiter schon immer Verfechter der sogenannten "Ein-Marken-Strategie" gewesen sind. Gänzlich unter Dach und Fach ist die Ăśbernahme von Pizza.de, Lieferheld und Foodora allerdings noch nicht: Anfang März 2019 muss erst noch die Hauptversammlung von Takeaway der Ăśbernahme zustimmen. Einigt man sich hier auf den geplanten Deal, so kann dieser noch in der ersten Hälfte des neuen Jahres ĂĽber die BĂĽhne gehen. Bis die genannten Marken dann tatsächlich in Deutschland verschwinden, könnten aber noch einige weitere Monate ins Land gehen: Die Zusammenlegung der Portale soll laut Aussage von Delivery Hero innerhalb von sechs Monaten erfolgen - ein realistischer Termin fĂĽr den vollständigen Abschluss des Deals wäre demnach Ende 2019. 

Durch die Übernahme möchte das niederländische Unternehmen Takeaway.com die Anzahl der Essensbestellungen in Deutschland verdoppeln. Darüber hinaus gäbe es laut eigener Aussage gewaltige Wachstumsmöglichkeiten sowie die Möglichkeit, durch die Zusammenlegung aller Plattformen rund 60 Millionen Euro an Marketingkosten einzusparen. Für die Mitarbeiter von Pizza.de, Lieferheld und Foodora soll es hingegen keine großartigen Veränderungen durch die Übernahme geben: Ein Großteil der 480 Mitarbeiter soll offenbar ebenfalls übernommen werden.

 

Weitere aktuelle Blog-Beiträge

Und wieder einmal Capital Bra – diese Woche stürmt er gemeinsam mit Samra und dem Song „Wieder Lila“ die Single-Charts und erobert in seiner ersten...

> Weiterlesen

24.05.19

Auch wenn die Spitze der Single-Charts mit Juju feat. Henning May diese Woche unverändert bleibt, tut sich diese Woche viel in den Top10, denn sowohl...

> Weiterlesen

17.05.19

Die deutschen Single-Charts haben eine neue Nummer 1! Diese Woche schaffen es Juju feat. Henning May mit „Vermissen“ als Neueinsteiger direkt an die...

> Weiterlesen

10.05.19

Anzeige
SUCKER PUNCHER von ANNA ROSE hören
0:00
Anna Rose
Sucker Puncher
LOVE NO MORE von LOUD LUXURY & ANDERS hören
0:00
Loud Luxury & Anders
Love No More

Finde jetzt Deine Musik

Unser Online Radio bietet Dir die beste Musik - ohne Moderation und Nachrichten.

Wähle kostenlos deinen Wunschsong über unsere Musik Datenbank und genieße deinen Hit im Radio.

DJ Bobo – Believe
Mehr
Wunsch
Favorit
ZurĂĽck
MAJAN & Cro – 1975
MAJAN & Cro
1975
Mehr
Wunsch
Favorit
ZurĂĽck
Roland Kaiser – Stark
Mehr
Wunsch
Favorit
ZurĂĽck
Michael Jackson – Ben
Mehr
Wunsch
Favorit
ZurĂĽck